Weihnachtsbäckerei, Kreativ-Workshop und Glücksrad

Auch die Elsper freuen sich über Besuch vom Nikolaus

+
Im Kreativ-Workshop von Simone Hofmann konnten die Hobbykünstler experimentieren.

Elspe. Seit Jahren ist der Weihnachtsmarkt in Elspe mehr als ein Geheimtipp. Die Verantwortlichen der Jugendabteilung des SSV Elspe hatten sich kräftig ins Zeug gelegt, um für Groß und Klein ein unvergessenes Event auf die Beine zu stellen.

Bereits auf dem Vorplatz lockten etliche festlich dekorierte Buden zum Verweilen ein. Kulinarische Spezialitäten und Handwerkskunst, das beliebte Glücksrad mit attraktiven Preisen und Mitmachaktionen ließen das Herz vieler Gäste höher schlagen. Bereits am Samstagnachmittag spielte das Jugendorchester des Musikcorps Elspe festliche Weihnachtslieder. Der Nikolaus schaute vorbei und hatte auch gleich anstatt dem Knecht Ruprecht den Els-Bär mitgebracht, der in der geheizten Halle wohl ganz schön ins Schwitzen geriet. Die jungen Besucher hatten ihn jedoch sofort ins Herz geschlossen und ließen sich gern mit ihm fotografieren. Natürlich hatte auch Familie Simon einen Stand aufgebaut, um an dieser Stelle Werbung für ihr Indien-Projekt zu machen. Leckere Kuchen, Waffeln und dampfender Glühwein gehörten natürlich auch dazu. Sichtlich Spaß hatten auch die jungen Konditoren von der Weihnachtsbäckerei, die Plätzchen backten, Ausstechformen benutzten und den Teig abrollten.

Besonders gut kam auch der Kreativ-Workshop von Simone Hoffmann aus Rönkhausen an. Die vielen Hobbykünstler malten Bilder, experimentierten mit Spachtel, Blei und Holz und schufen so unvergessliche Unikate, die in so manchem Kinderzimmer wieder auftauchten. Es geht also auch mal ganz ohne die digitale Technik und gerade hier in Elspe zeigte sich, dass man hier auf einem guten Weg ist.

Bürgermeister Stefan Hundt schaute auch gerne vorbei und sprach seine Begrüßungsworte. Eine Sonderspende wollen die Elsper in die Lennestädter Partnerstadt Otwock in Polen überweisen. Hier hatte sich ein junger Fußballer lebensgefährlich verletzt und mit dem Geld soll zur Genesung beigetragen werden. 

Weihnachtsmarkt in Elspe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare