1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Lennestadt

Uli Rauchheld zeigt seine Fotografien im KulturBahnhof

Erstellt:

Von: Artur Seidenstücker

Kommentare

Eröffnung der Ausstellung „Bilstein im 20. Jahrhundert“ im KulturBahnhof Lennestadt Grevenbrück
Uli Rauchheld bei der Eröffnung der Ausstellung „Bilstein im 20. Jahrhundert“ im Kulturbahnhof. © Artur Seidenstücker

800 Fotos auf über 70 Tafeln nach Themen sortiert hat der Bilsteiner Uli Rauchheld in den Räumen des KulturBahnhofs in Grevenbrück ausgestellt. 

Grevenbrück - Neben Menschen und den vielen Attraktionen des Burgdorfes zeigen diese Bilddokumente auch den Wandel im Laufe der Jahrzehnte. So ist eine Tafel dem 700-jährigen Jubiläum im Jahr 1925 gewidmet. 50 Jahre später dann die Feierlichkeiten zum 750-jährigen Bestehen. Der Schützenverein sowie die Königspaare, die Festmusiken in all den Jahren sowie der Bau der Straße zur Hohen Bracht, die Jahrhunderthochwasser 1941 und 1998 – all diese Ereignisse zeigen den Umfang dieser Sammlung.

Auch der Bau des Freibades im Jahr 1928 und die Errichtung des Aussichtsturmes auf der Hohen Bracht zeigen mit welchem Elan die Bilsteiner ihren Ort in den vielen Jahren vorangebracht haben.

Auch der ortsbildprägende Fremdenverkehr und die Geschichte der Tabakindustrie werden thematisiert. Bis zu 500 Beschäftigte waren in Spitzenzeiten vor 100 Jahren in dieser Sparte tätig. Nicht zu vergessen auch die 13 Bilsteiner Baudenkmäler und die zahlreichen landwirtschaftlichen Betriebe.

Sichtlich begeistert zeigte sich auch Bürgermeister Tobias Puspas, der von den vielen Attraktionen die zurzeit auf den Weg gebracht werden schwärmte. „Diese Ausstellung zeigt beispielhaft die Geschichte in unseren ,Dörfern'“, die gemeinsam die Stadt Lennestadt bilden. Auch der Landtagsabgeordnete Jochen Ritter war bei der Eröffnung anwesend.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung „Bilstein im 20. Jahrhundert“ sind parallel zu den Öffnungszeiten des EssBahnhofes: mittwochs bis samstags von 17.30 bis 22.30 Uhr und sonntags von 11.30 bis 22.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es gilt die 3G-Regelung.

Auch interessant

Kommentare