Marion Opitz feiert 40-jähriges Dienstjubiläum als pädagogische Kraft in der OT Grevenbrück

Björn Brockmann ist neuer 2. Vorsitzender des OT-Vereins

Nach Wahlen und Ehrungen: Björn Brockmann (neuer 2. Vorsitzender), Birgit Beckmann (Kassiererin), Stefan Fischer (ehemaliger 2. Vorsitzender), Marion Opitz (Jubilarin) und Thomas Koch (1.Vorsitzender).

Grevenbrück - Viel los beim Trägerverein der OT Grevenbrück: Eine besondere Ehrung, eine Satzungsänderung und Wahlen standen bei der Mitgliederversammlung der „Förderer der Jugend- und Altenbetreuung Lennestadt e.V.“ auf der Tagesordnung.

Ein besonderes Dienstjubiläum feiert Marion Opitz, die in diesem Jahr seit 40 Jahren als pädagogische Kraft in der OT Grevenbrück tätig ist. Der Vereinsvorsitzende Thomas Koch blickte in einer kurzen Laudatio auf die langjährige Tätigkeit von Opitz zurück, und überreichte ein Geschenk.

Bei den Wahlen zum Vorstand stellte sich Stefan Fischer, nach 18 Jahren Tätigkeit als 2. Vorsitzender, aus zeitlichen Gründen nicht mehr zu Wahl. Der Vereinsvorsitzende Thomas Koch dankte Fischer mit persönlichen Worten für sein langjähriges und sehr engagiertes Wirken, und übergab als Dankeschön ein Geschenk. Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde Björn Brockmann gewählt. Der 38-jährige ist Betriebsleiter eines metallverabeitenden Betriebes und kommt aus Grevenbrück. Komplettiert wird der Vorstand weiterhin von Kassiererin Birgit Beckmann. 

Ein weiterer, wichtiger Tagesordnungspunkt war der Beschluss über die Neufassung der Vereinssatzung. Nach mehreren Jahrzehnten, und auch insbesondere auf Grund der Expansion des Vereins in den letzten Jahren (u.a. Übernahme der Trägerschaften Offener Ganztag an den Grundschulen in Meggen/Maumke und Kirchhundem) war eine Überarbeitung aus Sicht des Vereinsvorstandes notwendig geworden. Diese Überarbeitung war im Vorfeld der Versammlung, mit entsprechender rechtlicher Beratung, durchgeführt worden. Die Neufassung der Satzung wurde von den anwesenden Mitgliedern dann auch einstimmig beschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare