Der blaue Engel

Ein Prösterchen mit einem Engel - das kann gefährlich enden, wie wir wissen. Foto: Bernd Böhner

Das PZ Meggen verwandelt sich am 6. März um 20 Uhr in das Varieté-Theater "Der blaue Engel".

Mit den verführerischen Liedern "Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt" und "Ich bin die fesche Lola" verführt die leichtlebige Varieté-Künstlerin Rosa Fröhlich, genannt Lola Lola, dem tyrannischen Gymnasialprofessor Rath - traditionsgemäß als ,Unrat' verhöhnt - den Kopf. Für Lola setzt er seine ganze Existenz aufs Spiel. Schnell spricht sich herum, wo der Professor seine Abende verbringt, aber Hohn und Spott prallen an ihm ab. Er quittiert den Schuldienst und heiratet Lola, die als Frau Professor das Geld mit vollen Händen ausgibt und ihn in den endgültigen Ruin treibt. Das Euro-Studio Landgraf präsentiert das Schauspiel nach dem Roman "Professor Unrat" von Heinrich Mann und dem Film "Der blaue Engel" von Josef von Sternberg in einer Inszenierung von Frank Matthus mit Gerd Silberbauer als Professor Rath, Stefanie Mendoni als Rosa Fröhlich.

Einige wenige Karten für diese Vorstellung sind in der Geschäftsstelle der Kulturgemeinde Hundem-Lenne e.V. im Rathaus Lennestadt, Zi. 220/1, (02723/608403) im Bürgerbüro und an der Theaterkasse erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare