"Brennpunkt Klimawandel"

Im Rathaus der Stadt Lennestadt findet vom 9. bis 19. März die Ausstellung "Brennpunkt Klimawandel" des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) statt.

Sie behandelt in Photos und kurzen Texten den Klimawandel am Beispiel von zehn weltweiten Brennpunkten, z.B. Welche Folgen hat der Klimawandel? Wer sind die Verursacher? Wie können wir den Klimawandel stoppen? Fehlentwicklungen, aber auch mögliche Gegenmaßnahmen z.B. durch eine geeignete Energieversorgung werden aufgezeigt. Zusätzlich bestehen für die Besucher weitere Infos zu dieser Thematik. (Öffnungszeiten Rathaus: Montag bis Freitag, 7.30 bis 16.30 Uhr, Donnerstag bis 17.30 Uhr). Verantwortlich für die Ausstellung sind die BUND Kreisgruppe Olpe und die Lokale Agenda Lennestadt, Arbeitskreis Energie und Umwelt.

Zur Ausstellung sind zwei (kostenfreie) Vorträge vorgesehen: Klaus Brunsmeier, stellvertretender Bundesvorsitzender des BUND, wird in seinem Vortrag "Krise als Chance" den Klimawandel und unsere Energieversorgung behandeln am Montag, 9. März, um 19.30 Uhr.

Dipl. Ing. (TH) Dietmar Heimes wird die Nutzung von Solarenergie zur Stromerzeugung (Photovoltaik) darstellen. Im Vortrag "Strom von der Sonne - Solaranlagen im heimischen Raum" berichtet er von den Möglichkeiten und seinen Erfahrungen (z.B. Parkhaus Altenhundem) bei Planung, Bau und Betrieb hier im Sauerland am Montag, 16. März, im 19.30 Uhr. Beide Vorträge jeweils im Rathaus, Ratssaal 1.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare