Chor spendet 500 Euro für St. Elisabeth Hospiz

"Harmonie" sucht Sänger und Sängerinnen

Oberelspe. (masa)

Ein vorweihnachtliches Konzert veranstalteten die Oberelsper am dritten Advent in der Pfarrkirche. Gestaltet wurde das Konzert vom Chor "Harmonie" Oberelspe, dem örtlichen Tambourcorps, dem Kinder- und Jugendchor "Young Voices", dem Kindergarten Regenbogenland und der privaten Musikschule Manfred Klein. Wie bereites vor zwei Jahren, sollte der Erlös wieder einem guten Zweck zugeführt werden. Die Organisatoren entschieden sich dafür, das Geld diesmal dem St. Elisabeth Hospiz in Altenhundem zu spenden. In Form eines überdimensionalen Schecks übergaben am Dienstag im Hospiz die Vorsitzenden des Gemischten Chores Ulrike Heller und ihre Stellvertreterin Gaby Schlechter 500 Euro an Heidrun Pahlke. Die stellvertretende Leiterin des Hospizes dankte allen Beteiligten für die Unterstützung und wies noch einmal darauf hin, dass die Einrichtung, die schwerstkranken und sterbende Menschen Pflege und Begleitung bietet, auf Spenden angewiesen ist.

Der Gemischte Chor Oberelspe entstand aus dem ehemaligen Männergesangverein und hat zurzeit 28 Sänger.

"Singen macht Spaß", sagt Ulrike Heller ,"auch wenn man schon etwas älter ist. Und wem das Konzert im Dezember gut gefallen hat, der kann ja mal bei unseren Proben vorbeischauen und selber mitsingen."

Geprobt wird donnerstags von 18 bis 19.15 Uhr im Pfarrheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare