Danke für den schönen Tag

Wunderschöne Ausblicke hatten die Wanderer - hier auf dem Weg die Hohe Bracht hoch; Im Hintergrund das Gymnasium Maria Königin. Fotos: Gregor Breise

"Es hat wirklich alles gepasst. Danke für diesen schönen Tag" brachte es der Familienvater aus Rönkhausen auf den Punkt.

Der Sauerlandkurier hatte am vergangenen Sonntag zu seiner ersten Kurier-Leserwanderung eingeladen und 35 Leser (plus einem Hund) aus Lennestadt, Kirchhundem und Finnentrop hatten sich Punkt 9.30 Uhr am Verlagsgebäude getroffen.

Bei idealem Wanderwetter ging es los unter der Leitung von Wanderführer Willi Sommer, der sich als wahrer Mann ohne Nerven erwies, hatte er den Abend zuvor doch noch als aktueller Prinz auf den Brettern der Grevenbrücker Schützenhalle gestanden.

Bei zunehmenden Sonnenschein ging es auf den Veischeder Sonnenpfad und den Kreuzberg hoch. An der Kreuzbergkapelle vorbei ging es über die Hohe Schlade weiter bis hoch zur Hohen Bracht auf 587 Meter.

Hier wurde kurzfristig improvisiert: die Hohe Bracht war wegen eines Wasserschadens geschlossen, doch dank der Kurier-Logistik standen eine Brotzeit und kühlende Getränke für die Wanderer bereit.

Die bunte Truppe - von acht bis 68 Jahren - fand schnell zueinander und oft schallte munteres Gelächter durch den Wald. "Hütehund" Meggie wachte über die Gruppe und legte an diesem Tag bestimmt die doppelte Kilometerzahl der Zweibeiner - die es auf 21,7 Kilometer brachten - zurück.

Danach ging es runter nach Bilstein und den kleinen, aber feinen Stich hoch zur Burg. Hier wartete schon die von den Herbergseltern Sagafe liebevoll eingedeckte Kaffeetafel auf die hungrige Truppe.

Weiter marschierte man nach der Rast wieder auf den Veischeder Sonnenpfad, den Rosenberg hoch und über den Berg nach Bonzel. Wieder in Grevenbrück am Verlagssitz angekommen, bekam jeder Teilnehmer noch eine Urkunde und die meisten meinten: "Wenn ihr das nochmal plant, wir sind wieder mit dabei."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare