Heute: Vortrag über den Mond im Galileo-Park

„Das Auge der Nacht“

Viele Mythen ranken sich um den geheimnisvollen Begleiter der Erde.

Meggen. Ein Begleitvortrag zur Ausstellung „Das Auge der Nacht – Der Mond unser geheimnisvoller Begleiter“, findet am heutigen Sonntag, 29. Juni, um 14 Uhr im Galileo-Park in Meggen statt.

Die Erforschung des Mondes hat eine lange Tradition und fand mit den Raumflügen der Apollo-Mission einen absoluten Höhepunkt. Nachdem die letzten Menschen den Mond verlassen hatten, wurde es ziemlich still um unseren Begleiter. Es gab sehr viel zu analysieren und auszuwerten. In den letzten Jahren wurde das Bemühen um den Mond wieder stärker – auch vielversprechende europäische und asiatische Missionen wurden gestartet.

Die chinesische Prinzessin auf dem Mond - Chang’e wurde von einer NASA-Sonde aufgenommen. Es zeigt sich, dass auf dem Mond noch immer Antworten für viele astronomische Fragestellungen gefunden werden können.

Am heutigen Sonntag referiert Ausstellungsgeber und Mitglied des Institut Trebur, Manfred Liedtke, über den Erdtrabanten. Die Kosten sind im Eintrittspreis des Galileo-Parks enthalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare