Handys aus Umkleide gestohlen

Dreister Diebstahl: Unbekannte beklauen Kinder während des Handballtrainings

+
Symbolfoto

Meggen - Unbekannte Diebe haben am vergangenen Donnerstag in einer Turnhalle in Meggen zugeschlagen: Sie stahlen zwei Handys von Kindern, die gerade beim Handballtraining waren. Allerdings hätten sie ihr Eigentum besser schützen können.

Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben am Donnerstag zwischen 17 und 18.45 Uhr in der Turnhalle in der Straße "Auf'm Ohl" in Meggen. Die Täter stahlen die Handys demnach aus einer Umkleidekabine. 

Die Kinder hatten die Telefone in der Umkleidekabine in den Jacken belassen. Die Halle war laut Polizei unverschlossen und die Umkleidekabine damit für jedermann zugänglich. 

Das rät die Polizei

"Gelegenheit macht bekanntlich Diebe", berichtet die Polizei und rät, Wertgegenstände in Turnhallen oder Schwimmbädern nicht unbeaufsichtigt abzulegen. "Entweder es gibt die Möglichkeit, diese wegzuschließen oder sie sollten in die Halle mitgenommen und dort zentral bei einer Aufsichtsperson aufbewahrt werden", rät die Polizei. Der Schaden beträgt insgesamt etwa 300 Euro.

Weniger Erfolg als diese Diebe hatten Einbrecher in einer Bankfiliale in Marsberg: Sie stiegen durch ein Fenster erfolgreich in das Gebäude ein, fanden darin allerdings nur leere Geldkassetten. In Drolshagen klauten unbekannte Diebe in einer Nacht zwei Autos. Eines davon kam der Polizei während einer Verfolgungsjagd plötzlich ohne Fahrer entgegen. Richtig "fette" Beute machten Diebe in Sundern: Aus einer Tannenschonung entwendeten sie 100 Weihnachtsbäume.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare