Doppelfeier in Elspe

Trudi und Rudi Plugge feiern am kommenden Dienstag das Fest der Goldenen Hochzeit. Foto: Gregor Breise

Beim Mütterkaffee lernten sie sich kennen, später lieben.

Eifersüchtig war Trudi Plugge (77 Jahre) nie auf ihren Mann Rudi, der am vergangenen Donnerstag still und leise seinen 80. Geburtstag feierte, aber bei der Sauerländer Volksbühne, zu deren Gründer er gehörte, durfte er trotz allem keine Liebenszenen spielen.

Es ist eine Doppelfeier, die man in der Karl-May-Straße 5a begehen kann und was am kommenden Dienstag, 21. April, erst mit einer Dankmesse in der Kirche und anschließend im Haus Hester groß gefeiert wird: den zurückliegenden 80. Geburtstag und genau vor 50 Jahren die Hochzeit der beiden Originale. "Mindestens 30 Jahre haben wir zusammen auf der Bühne gestanden", erinnert sich Trudi Plugge an die gemeinsamen Zeiten in der Bütt und auf den Brttern, die die Welt bedeuten.

Getraut wurden Rudi und Trudi auf Maria Königin, auf drei Kinder und vier Enkel kann man heute stolz blicken

Rudi Plugge ist einer der ganz großen Volksschauspieler im Sauerland, 1950 begann er in Elspe, natürlich auf der Freilichtbbühne. Viele 100.000 Menschen haben ihn noch als lustigen, manchmal kauzigen, Sam Hawkins in Erinnerung.

Und noch heute, mit seinen stolzen 80 Lenzen, geht er alle 14 Tage ins Franziskus-Seniorenheim, um den Bewohnern vorzulesen oder sie mit Dönekes zu unterhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare