Drei tolle Tage

Kaiserliche Ansprache an der Vogelstange mit herrlichem Blick auf Meggen.

Im vergangenen Jahr feierten die Meggener wieder einmal ihre drei "tollen" Tage. Bereits am Freitagabend konnte der Vorsitzende, Jochen Hennes, eine stattliche Anzahl von Besuchern zum Festkonzert in der Halle begrüßen.

Höhepunkt des Abends war neben der Ehrung der 98 Jubilare die erstmalige Verleihung des neu eingeführten Ehrenordens des Schützenvereins an den seit Jahrzehnten in und um der Halle tätigen "stillen" Helfer Edgar Rosenthal. Am Samstagmorgen wurden dann an der Vogelstange die neuen Regenten gesucht. Mit dem 96. Schuss sicherte sich Guido Arens die Königswürde. Freude pur auch bei seiner Königin und Ehefrau Alexandra und den beiden Söhnen Jonas und Nico. Zuvor wurde André Berg mit dem 80. Schuss neuer Jungschützenkönig, der sich Laura Friedrichs zu seiner Königin erkor. Bis in die späten Abendstunden dehnte sich der anschließende Frühschoppen in der "ausverkauften" Halle aus. Schon früh am Sonntagmorgen trafen sich die Schützen zum gemeinsamen Kirchgang in der vollbesetzten Kirche und waren besonders angetan von der von den Wendenern Musikern wieder mal musikalisch hervorragend gestalteten Messe. Nach einem kurzen Frühkonzert ging es dann im Sternmarsch zum Antreten in die "Von-Stefan-Straße". Bei herrlichem Sonnenwetter machte es den Schützen dann auch nichts aus, die neuen Majestäten von der etwas abgelegenen Dierkesstraße abzuholen, um sie anschließend vor einer prächtigen Zuschauerkulisse im Marsch durch den Ort zu präsentieren. So konnte Major Bütefür nach dem Festzug auch keinen Kritikpunkt finden und bedankte sich bei allen Teilnehmern. Nach Kindertanz und der sich daran später anschließenden Königspolonaise ging dann die Post mit der erstmals aufspielenden Band "Night-life" so richtig ab. Alles in allem wieder mal ein rundum gelungenes Fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare