4. Auflage am 5. Januar zugunsten der Mutter-Kind-Hilfe im Kreis Olpe

4. Lennestädter Dreikönigskonzert mit "Cantiamo", "Just for fun" und Klarinettenquartett

+
Karin Seidenstücker ("Cantiamo"), Martin Steinberg, Susanne Sprenger ("Just for fun") und Angelika Steinhoff (Mutter-Kind-Hilfe-Verein, v.l.) stellten das Programm zum Dreikönigskonzert am 5. Januar vor.

Lennestadt - Das 4. Lennestädter Dreikönigskonzert findet am 5. Januar im Rathaus in Altenhundem mit den beiden Chören "Cantiamo" und "Just for fun" sowie dem Klarinettenquartett der Meggener Knappenkapelle statt. Der Erlös kommt in diesem Jahr der Mutter-Kind-Hilfe im Kreis Olpe zugute. 

Das Dreikönigskonzert entwickelt sich prächtig: Seit der Idee von Karin Seidenstücker, den großen Raum in der 1. Etage des Rathauses nicht nur für die Bürgerbegegnung zu Ehren des Stadtpatrons Thomas Morus (im kommenden Jahr am 8. Januar ab 18 Uhr) zu nutzen, sondern hier auch ein Konzert zu veranstalten, ist die Veranstaltung Jahr für Jahr größer und erfolgreicher geworden. Und so werden die zusammengelegten Ratssäle auch in diesem Jahr die Kulisse für das Dreikönigskonzert bilden und rund 400 Besuchern Platz bieten. Einlass ist ab 14 Uhr, Konzertbeginn um 14.30 Uhr (bis ca. 17 Uhr). Schon vor dem Konzert sind Kaffee und Kuchen zu kaufen - ebenso in der Pause, da das Konzert in zwei Blöcke aufgeteilt wird.

Die musikalische Gestaltung übernehmen in diesem Jahr die beiden Chöre "Cantiamo" (unter der Leitung von Michael Nathen) sowie "Just for fun" (Siegfried Knappstein). Dazu gesellt sich das Klarinettenquartett der Meggener Knappenkapelle mit seinen Beiträgen. Apropos Beiträge: Zu hören sein werden Winter- und Weihnachtslieder sowie Geistliches Liedgut (siehe Textende). Am Ende wird der "Lennestadt-Rap" aus dem Lennestadt-Musical zu hören sein, ebenso wie die Lennestadt-Hymne, bei der Mitgesungen werden darf. 

Arbeit der Mutter-Kind-Hilfe nimmt immer weiter zu

Der Eintritt (barrierefreier Zugang ist möglich) ist frei, am Ende der Darbietungen werden die Heiligen Drei Könige umhergehen und freiwillige Spenden von den Besuchern einsammeln. Die musikalischen Protagonisten haben sich abgesprochen und möchten den Konzerterlös (im vergangenen Jahr kamen rund 1800 Euro zusammen) der "Mutter-Kind-Hilfe e.v. Kreis Olpe" zukommen lassen. 

Angelika Steinhoff, Vorsitzende des Vereins, stellte diesen während einer Pressekonferenz im Rathaus vor. Der Verein engagiert sich seit 27 Jahren vorrangig in der Unterstützung von alleinerziehenden und bedürftigen Müttern im Kreis Olpe. "Als letzter Anker", wie es Steinhoff ausdrückte, seien das vor allem finanzielle Hilfen, die nach Anträgen von verschiedenen sozialen Einrichtungen(z.B. Jugendamt) meist innerhalb von 24 Stunden ausgezahlt werden können. Die Beträge liegen meist zwischen 50 und 300 Euro. Angelika Steinhoff nannte Beispiele der Unterstützung: Das sind Zuschüsse zu Schulfreizeiten oder zu Taxifahrten in Krankenhäuser, aber auch Zuschüsse zu Kinderbrillen, die nicht komplett von der Krankenkasse bezahlt werden, gehören dazu. Größere Anfragen werden an die Elsbeth-Rickers-Stiftung weitergegeben. Der Verein hat aktuell 160 Mitglieder, weitere Unterstützer sind willkommen. Der Jahresbeitrag fängt bei 20 Euro an. Die Arbeit des Vereins nimmt immer mehr an Bedeutung zu. "In den Anfängen waren es noch 10 bis 12 Anträge pro Jahr. In diesem Jahr werden wir deutlich über 50 liegen", so Angelika Steinhoff. Der Mutter-Kind-Hilfe-Verein sei übrigens nicht mit dem Mutter-Kind-Haus zu verwechseln, so die Vorsitzende. Natürlich gebe es eine Zusammenarbeit, es sei aber nicht dieselbe Institution.  

Die Zukunft des Dreikönigskonzertes scheint indes gesichert: Wie Martin Steinberg (Stadtverwaltung, Öffentlichkeitsarbeit) sagte, seien schon Chorbewerbungen für 20/21 eingegangen. 

Das Programm in der Übersicht

Teil 1

Cantiamo

Tollite Hostias – Schlußchor aus dem Weihnachtsoratorium von Camillé Saint-Saens 

Kling Glöckchen – Arrangement: Barbara Rupp 

When Mary sang her Lullaby of Love – von Sally De Ford 

Nussknacker Marsch – aus dem Nussknacker-Ballett von P. Tschaikowsky, Arrangement: Michael Nathen 

Trommelmann – von H. Simeone / H. Onati / K.K. Davis 


Klarinettenquartett

Choral St. Anthony – v. Joseph Haydn 

The Music Of The Night – v. Andrew Lloyd Webber 

Air Scandinave – v. Joseph Zemp 

Just for fun

Wunder gescheh´n - v. Nena, Satz: Carsten Gerlitz 

Shallow – Filmmusik v. Lady Gaga, Satz: Carsten Gerlitz

Hallelujah - von Leonard Cohen, Satz: Jens Johansen 

Soon´ah will be done – Gospel von William L. Dawson 

Lobet den Herren – aus dem Gotteslob, Satz: Diethard Wurm

Es folgt ein Grußwort einer Vertreterin des „Mutter-Kind-Hilfe e.V. Kreis Olpe

anschließend: Simon Eickhoff & Felix Griese mit dem Lennestadt-Rap 

Kaffee, Kuchen in der Pause (ca. 20 Minuten)

Teil 2

Cantiamo 

Welchen Jubel, welche Freude – von. S. Lowry, Text: Ernst Gebhardt 

On a still and starry night – von Sally De Ford Bethlehem im Lande Judäa – von „BlackFööss“, Arr. Michael Nathen 

Drei Nüsse für Aschenbrödel – von Karel Svoboda, Arr. Michael Nathen 

Weißer Winterwald – von Felix Bernard, Satz: Karl-Heinz Steinfeld 

Klarinettenquartett

 Thema aus “Eine kleine Nachtmusik” – v. W.A. Mozart 

Hark The Herald Angels Sing – v. Charles Wesley 

Abendsegen aus “Hensel und Gretel” – v. Engelbert Humperdinck

Irische Segenswünsche – v. Markus Pytlik 

Just for fun

Ihr von Morgen – von Udo Jürgens, Satz: Pasquale Thibaud 

21 guns – Rocksong von David Bowie & Green Day, Satz Roger Emerson 

Do they know it´s christmas – von Bob Geldorf & Midge Ure/Band Aid, Satz: Peter Schur 

Engel – von Rammstein, Satz: Oliver Gies

We are the world – von Michael Jackson & Lionel Richie, Satz: Roger Emerson 

Dann bitten die Heiligen Drei Könige  um eine Spende für den Mutter-Kind-Hilfe e.V. Kreis Olpe. 

Zum Abschluss: "Cantiamo" und "Just for fun" sowie alle Besuchersingen die Lennestadt-Hymne und "Oh du Fröhliche".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare