"Let's teach online"

Lehrer der Sekundarschule Hundem-Lenne nehmen an Intensivkurs zum digitalen Lernen teil

30 Lehrer der Sekundarschule Hundem-Lenne nahmen am Kurs „Let’s teach online“ teil.

Lennestadt - Unter der Leitung von Olaf Albert, Erziehungswissenschaftler, Organisationsberater, Medienpädagoge und zertifizierter eLearning- und Live-Online-Trainer, nahmen 30 Lehrer der Sekundarschule Hundem-Lenne an einem dreiwöchigen Intensivkurs „Let’s teach online“ teil.

Im Wechsel von Selbstlerneinheiten, Ausprobieren in der Praxis und Live-Online-Trainings erarbeiteten Sie die Grundlagen eines „digitalen Lernens“ an ihrer Schule und erprobten dies in der Praxis.

Die Kollegen der Schule sind sich einig, dass die persönliche Beziehung zu den Schülern durch eLearning nicht ersetzt werden kann. Sie freuen sich schon auf einen hoffentlich bald möglichen „Normalbetrieb“, auf das persönliche Zusammensein und Lernen mit den Schülern.

Doch ist allen auch bewusst, dass eine weitere befristete Schließung oder eine Anwesenheit der Schüler an nur wenigen Präsenztagen leider nicht ausgeschlossen werden kann. Aus diesem Grund hat die Sekundarschule Hundem-Lenne zunächst die systemischen Möglichkeiten des eLearnings (Online Lernen) bzw. Blended Learnings (Lernform, bei der eLearning mit Lernen im Präsenzunterricht kombiniert wird) auf einer entsprechenden Plattform geschaffen.

Aber sie weiß auch - die Lernplattform selbst ist lediglich ein Tool, ein Werkzeug. Aus diesem Grund haben sich Lehrkräfte ergänzend darin fortgebildet, wie eLearning und Blended Learning didaktisch und pädagogisch wirksam initiiert und gestaltet werden können – auch über die „Corona-Zeit“ hinaus. 

Damit ist das Kollegium der Sekundarschule Hundem-Lenne gut vorbereitet auf alle unterschiedlichen Voraussetzungen des schulischen Lehrens und Lernens schnell zu reagieren. Hinzu kommt, dass so auch alle Schüler sowie Lehrer, die zur Risikogruppe gehören und nicht zum Präsenzunterricht kommen können, jederzeit im und am Unterrichtsgeschehen beteiligt sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare