Ehrenamtstreffpunkt künftig bei Garten Kremer

"EiL" und Kremer beschließen "zukunftsweisende Strategie"

Neue Kooperation gestartet: Annemarie Bette, Alexander Kremer (hinten), Birgit Kremer, Bürgermeister Stefan Hundt, Renate Seelig, Rüdiger Heidersdorf (hinten), Hartmut Schweinsberg, Axel Sobbeck.

Lennestadt - Bei der Vorstellung des neuen Projektes „Treffpunkt EiL im Gartencenter Kremer“ waren sich "EiL"-Sprecher Hartmut Schweinsberg, Bürgermeister Stefan Hundt und Geschäftsinhaber Alexander Kremer einig, dass der Dreiklang von Ehrenamt, Stadt und Gewerbe eine zukunftsweisende Strategie darstellt.

Geschäftsführer Alexander Kremer ist begeistert von der Kooperation: „Der Gedanke des Treffpunktes stimmt genau mit unserer Idee vom neuen Gartencenter überein. Ein Ort, wo Menschen sich treffen, wohlfühlen und austauschen können. Das Ehrenamt unterstützen wir sehr gerne und bieten hier eine Stelle, wo das Ehrenamt sich der Öffentlichkeit präsentieren und ins Gespräch kommen kann.“ 

„EiL hat sich in seinem 10jährigen Bestehen hervorragend entwickelt“, betonte Bürgermeister Stefan Hundt und sicherte die weitere zukünftige Unterstützung der Stadt zu. Er kann sich vorstellen, dass weitere Gewerbetreibende Plattformen für das Ehrenamt bieten. 

Hartmut Schweinsberg von EiL (Ehrenamt in Lennestadt) sieht in dem Projekt die Chance die Zusammenarbeit zwischen Stadt, Ehrenamt und Wirtschaft zu stärken und andererseits die Bürgerbeteiligung zu fördern und das bürgerschaftliche Engagement weiterzuentwickeln. 

Bei diesem Projekt, das am 8. Juli startet, bieten Ansprechpartner von EiL einmal wöchentlich (mittwochs von 16 bis 17.30 Uhr) in der Engagement-Ecke vor dem Gartencafé Kremer interessierten Bürgern die Gelegenheit ins Gespräch zu kommen, um in ungezwungener Atmosphäre über unterschiedliche Projekte und Angebote im ehrenamtlichen Bereich zu informieren. Darüber hinaus haben Vereine in der Region einmal im Monat (monatlich jeweils am 2. Samstag von 11 bis 13 Uhr) die Möglichkeit, sich dort zu präsentieren und für ehrenamtliche Tätigkeiten zu werben. 

Interessierte Bürger können Karten ausfüllen, auf denen sie ihre Wünsche nach bestimmten Tätigkeiten ankreuzen. EiL übernimmt die Aufgabe, zwischen Verein und möglichen Ehrenamtlern zu vermitteln. Vereine, die Stellenangebote schalten wollen, melden sich bei EiL: Ihre Ausschreibungen veröffentlicht EiL an der Pinnwand. Der erste Termin für die Präsentation eines Vereins ist der 8. August. Die weiteren Termine sind der 12. September, 10.Oktober, 14. November und der 12. Dezember. Interessierte Vereine melden sich bitte bei EiL unter Tel. 02723/608-220 oder per Mail eil@lennestadt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare