Für den SSV Elspe geht es um alles oder nichts

Das Team vom SSV Elspe schaltete im Hallenstadtpokal den späteren Titelverteidiger RWL aus und wurde Vierter. Fotos: Dieter Dörrenbach

Schmidt-Truppe weiß in den Testspielen aber zu überzeugen

Elspe. (gb)

"Bloß keine Zittersaison mehr" hatten die Elsper vor der Hinrunde bange gehofft. Doch es kam schlimmer. Vorletzer ist die Wiesengrund-Elf, ganze zwei Siege wurden eingefahren, magere 17 Tore erzielt, satte 40 Gegentreffer eingefangen: eine traurige Bilanz für den neuen Trainer Jochen Schmitt.Was tun: Die Rückrunde mit Anstand, aber ohne Hoffnung, zuende bringen: Oder brutal angreifen und das Herz in beide Hände nehmen:

Wenn man sich in Ruhe die Vorbereitung und die Winterpause angeschaut hat, muss man konstatieren: hier tut sich ja doch noch etwas. Das zarte Pflänzchen "Hoffnung" steckt keck sein Köpfchen durch das Grün des Kunstrasenplatzes.

So dürfen die Verantwortlichen mit dem Abschneiden im Hallenstadtpokal durchaus zufrieden sein.

Der SSV verpasste nur knapp den Finaleinzug und musste somit auf das Masters eine Woche später in Kirchhundem und 100 Liter Bier als Antrittsprämie verzichten. Ohne eine Niederlage in der Zwischenrunde musste man sich im Halbfinale dem FC Laki 0:2 geschlagen geben. Somit war man Vierter und hatte sogar den späteren Masters-Gewinner Rot Weiß Lennestadt geschlagen.

Auch die zwei Testspiele gegen Tabellendritten der Bezirksliga 5, Arpe/Wormbach, und beim FC LaKi ließen aufhorchen.

Gegen Arpe/Wormbach gewann man 3:0, gegen Langenei/Kickenbach 2:0.

Besonders Ilir Zineli gefiel, erzielte er doch in den zwei Spielen vier Tore.

Hoffnungen werden natürlich in der Rückrunde auf die Brüder Dominik und Florian Apel vom SV Rahrbachtal gesetzt, die ihrem sportlichen Mentor Jochen Schmitt gefolgt sind. Dominik Apel hat auch schon prompt gegen Arpe/Wormbach getroffen.

Doch bei allem vorsichtigem Optimismus bleibt nur eine Chance: am kommenden Sonntag muss ein Sieg in Meinerzhagen her, sonst lohnen sich die Hochrechnungen schon nicht mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare