2400 Euro für heimische Hospize

Elsper Königspaar sammelt Spenden am Schützenfesttag

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten setzte sich der Minizug in Bewegung, sodass insgesamt 2400 Euro gesammelt werden konnten.

Elspe – Corona hat allen feierwütigen Schützenfestjüngern im Sauerland einen Strich durch ihre Planungen gemacht – so auch in Elspe. Besonders den Majestäten fällt es schwer, auf ihr Traditionsfest mit Familien, Freunden, Nachbarn und Bekannten zu verzichten.

Durch die Pandemie rücken so selbstverständliche Dinge wie dass Zusammentreffen mit Familie und Freunden, geschweige denn Feierlichkeiten, in den Hintergrund. „Die Corona-Pandemie hat uns alle auf viel verzichten lassen. Deshalb haben wir uns Gedanken über die wirklich wichtigen Dinge im Leben gemacht“, so das Elsper Königspaar Jan Blefgen & Sabrina Bischoping in einem Schreiben an den SauerlandKurier. 

Die beiden erklären: „Da wir nicht, wie gewohnt, mit allen zusammen feiern konnten, wollten wir also das Schützenfest zu den Elspern bringen und dabei Geld sammeln für diejenigen, die es gerade jetzt benötigen.“ 

Gesagt, getan. So kaufte sich das Paar einen Anhänger, bestückte diesen mit Stühlen und dekorierte ihn entsprechend. Gezogen wurde dieser von der Pritsche des Königs, auf dem das Königspaar selbst Platz nahm. 

Rückschlag nach 200 Metern

An den Seiten des Hängers brachte das Paar Spendenboxen für das St. Elisabeth Hospiz in Lennestadt und das Kinderhospiz Balthasar in Olpe an, sodass jeder „etwas Gutes tun“ konnte. 

Bereits nach 200 Metern musste der Minizug jedoch umkehren, da das Trägerwerk des Anhängers auf den Reifen aufsetzte. Nach einer Stunde Reparatur durch Nachbarn und den Vater des Königs startete Versuch zwei. „Durch unsere abgespielte Marschmusik konnten wir die Kleingruppen zusätzlich noch aufheizen und die Werbetrommel für die Institutionen rühren. Die Resonanz war einfach klasse. Als wir gegen 19 Uhr heimkehrten, waren wir mehr als überrascht, dass beide Spendenboxen bis oben hin voll waren, obwohl wir vorher keine Ankündigung gemacht haben“, freut sich das Regetenpaar über die große Unterstützung. Insgesamt konnten 2400 Euro gesammelt werden, die gleichermaßen aufgeteilt und an die Hospize übergeben wurden. 

„Beide Institutionen haben sich sehr über unsere Spende gefreut und wir freuen uns, dass wir, dank der Hilfe von Elspe, so etwas erreichen konnten. Es ist schön, Gutes zu tun, gerade in so einer Zeit“, berichten Jan Blefgen & Sabrina Bischoping.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare