Engagement verlängert

TSG Vorsitzender Otmar Müller bedankt sich bei Andreas Sprecker, Geschäftsführer der Firma Mennekes, für die Unterstützung.

"Wir lassen euch in schwierigen Zeiten nicht allein", so zitiert Geschäftsführer Andreas Sprecker Firmeninhaber Walter Mennekes im Gespräch mit Otmar Müller, Vorsitzender der TSG Lennestadt.

Nach dem Abstieg aus der Handballverbandsliga und dem damit verbundenen notwendigen Neuaufbau wird Mennekes die TSG Lennestadt und damit insbesondere den Handballsport in Lennestadt und der Gemeinde Kirchhundem (Handballspielgemeinschaft Lennestadt/Würdinghausen) auch in der kommenden Saison finanziell unterstützen. "Dabei", so Andreas Sprecker, "liegt uns die kontinuierliche Arbeit an der Basis des Vereins und zu allererst die Jugendarbeit als heimisches Unternehmen besonders am Herz. Und da hat die TSG und mit ihr die HSG einiges zu bieten."

Dirk Büdenbender, Organisationsleiter der TSG Lennestadt blickt dabei neben 14 Jugendhandballmannschaften bei der HSG auf immerhin zehn Kinderturngruppen, zwei Trampolinturngruppen und vier leichtathletische Übungsgruppen. Diese nahmen in diesem Jahr bereits mit über 100 Kindern an Individualwettkämpfen erfolgreich teil.

Mit der jetzigen A-Jugend schaut der TSG-Vorstand hoffnungsvoll auf eine wieder bessere handballerische Zukunft. Es ist zu erwarten, dass noch einige Eigengewächse zukünftig die Reihen der Seniorenmannschaften verstärken können und damit ein Generationenwechsel fließend in den kommenden Jahren gelingen kann.

Hierbei, so Otmar Müller, ist es wichtig, dass unsere Sponsoren und Werbepartner mit im Boot bleiben und dem Beispiel der Firma Mennekes folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare