Erfolgreich in Bildung investiert

Freuen sich gemeinsam über die Weiterbildungserfolge (v.l.): Bernd Griese, Annika Webel, die Bankvorstände Peter Hundt und Werner Schulte sowie Daniel Boerger. Foto: Rinas

"Der Nachwuchs ist das beste Kapital, das wir haben" - Nicht nur in Zeiten der Finanzkrise investiert die Volksbank Grevenbrück in ihre Mitarbeiterförderung.

Mit Erfolg, wie sich jetzt erneut zeigt: Annika Webel (25) und Daniel Börger (27) haben ihr nebenberufliches Studium mit dem "Bachelor of Business Administration" in Management und Finance abgeschlossen und der diplomierte Bankbetriebswirt Prokurist Bernd Griese (38) darf sich jetzt "Certified Manager of Banking" nennen.

"Weil unsere Kunden merklich anspruchsvoller werden, investieren wir verstärkt in die Mitarbeiterförderung. Und das nicht erst seit dem Beginn der Finanzkrise," berichtet Volksbankvorstand Werner Schulte. Gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Peter Hundt hat er dafür gesorgt, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich im vergangenen Jahr an 179 Tagen weiterbilden konnten. Rund 90.000 Euro ließ die Bank sich das kosten.

"Das ist bestens investiertes Geld," verdeutlicht Hundt den Stellenwert, den die Weiterbildung im Hause der Volksbank Grevenbrück genießt. Während Mitarbeiter anderer Banken größtenteils ihre Weiterqualifizierung aus eigener Tasche bezahlen müssten, zeige sich die Volksbank Grevenbrück großzügig und übernehme einen Großteil der Kosten. Natürlich nicht ganz ohne Eigennutz, denn "zukünftige Spitzenpositionen besetzen wir am liebsten mit Mitarbeitern aus dem eigenen Haus."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare