Kfd erhält neue Fahne

Nach 56 Jahren hat die kfd Oberelspe eine neue Fahne. Am Sonntag wird diese feierlich während des Hochamtes um 9 Uhr durch Pastor Wrede eingeweiht.

Anschließend nimmt die Fahnenabordnung der kfd, gemeinsam mit allen örtlichen Fahnenabordnungen, an der Lobetag-Prozession teil. Im Pfarrheim findet danach ein Umtrunk mit kleinem Imbiss statt.

Dazu ist die Gemeinde herzlich eingeladen. Die Getränke werden zum Selbstkostenpreis angeboten.

Die alte Fahne wurde am 30. März 1952 von Vikar Tölle geweiht. In der Kirchenchronik ist das damalige Weihgebet niedergeschrieben. Die kfd, damals noch "Frauen- und Mütterverein", hatte 35 Jahre auf diesen Tag warten müssen.

Denn genau wie heute war diese Anschaffung ein finanzieller Kraftakt für den Verein. Da der "Zahn der Zeit" seine Spuren an der Fahne, in Form von nur noch hauchdünnen Stellen und Löchern hinterlassen hat, war die Neuanschaffung dringend nötig.

Fahne wurde in Handarbeit gefertigt

Die Fahne wurde in Osnabrück von einer Firma der Benediktinerinnen von der Ewigen Anbetung in Handarbeit gefertigt.

Die kfd Oberelspe möchte sich an dieser Stelle bei allen, die durch ihren persönlichen Einsatz und Geldspenden dazu beigetragen haben, herzlich bedanken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare