Von Merlin bis Hogwarts

Familientag in den Sauerland-Pyramiden

+
Kopf in der Pfanne – „Virtual Reality“ macht´s möglich. 

Meggen. Nicht zuletzt dank Harry Potter ist die Zauberei in aller Munde. Schon seit vielen Jahrhunderten hat die Kunst der Magie eine ungebrochene Anziehungskraft auf Groß und Klein. Genau dieses Projekt stand im Mittelpunkt des Familientages in den Sauerland-Pyramiden hoch über Meggen.

Einerseits gab es viel zu sehen, andererseits waren die Besucher aufgefordert, aktiv mitzuwirken. Sei es beim Basteln von Zauberstäben, Erstellen von Collagen und Bildern, oder auch das Erleben im Panoptikum und die Vorführung eines Zauber-Clowns in einer der zahlreichen Pyramiden zog vor allem die junge Generation in den Bann. Bei der sogenannten „Virtual Reality“ konnten die Kids ihre Koordination überprüfen. Mittels Spezialbrillen und Greifern mussten sie in einer virtuellen Welt ein Zimmer aufräumen. Vielleicht der Startschuss für Zuhause, um auch im „Echtbetrieb“ die eigene Bude auf Vordermann zu bringen.

Nicht zuletzt war die Gelegenheit geboten, sich die Ausstellungen „Ein Himmel auf Erden“- das Geheimnis der Himmelsscheibe von Nebra oder auch den Meteoriteneinschlag von 1908 im sibirischen Tunguska-Gebiet anzusehen. Die Außenanlagen rund um die zahlreichen Pyramiden laden ebenfalls zum Verweilen und Bummeln ein. Teiche mit wasserspeienden Tieren sowie die Tiergehege mit Halbaffen (Kattas) und den südamerikanischen Nasenbären sorgten nicht nur bei den Kleinsten für so manch erstauntes „Ah“ und „Oh“ auf den Lippen.

Mit einem Stand vertreten war die Indienhilfe Simon. Hier konnten Lose für eine Tombola erworben werden. Der Erlös kam den drei Projekten in Indien zugute.

Weitere Infos: www.Indienhilfe-simon.de

Familientag in den Sauerland-Pyramiden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare