Ein "farbenprächtiges" Jahrhundert

Drei Generationen bestimmen das Leben der Maler-Familie von Horst Hesse. Auch Tochter Stefanie ist in der 4. Generation dem Handwerk treu geblieben und hütet zusätzlich die 5.Generation. Foto: Michaela Kleinsorge

Der Kirchveischeder Maler- betrieb Hesse wird im April 100 Jahre. Zum Jubiläum haben auch die Kunden einen Grund, mitzufeiern, denn es winken Rabatte für Verschönerungen am und im Eigenheim. Geradezu "malerisch" verläuft das Leben von Horst Hesse aus Kirchveischede.

Er führt nicht nur den Malerbetrieb seines Vaters in der 3. Generation, sondern malt auch in seiner Freizeit Gemälde mit abstraktem Wiedererkennungswert oder fertigt Kohlezeichnungen an. Auch in beruflicher Hinsicht hat er sich neben den normalen Renovierungs- und Fassadenarbeiten unter anderem auf alte "moderne" Techniken oder Illusionsmalerei spezialisiert.

Opa´s Wisch- und Wickeltechnik ist wieder im Trend und moderne Lasurarbeiten für den Profi und Familienvater kein Problem. Unterstützung erhält er von Tochter Stefanie, die ebenfalls das Malerhandwerk in der 4. Generation erlernte und zurzeit die 5. Generation als Mutter für die Zukunft "sichert".

Anfang des Monats feiert der Malerbetrieb Hesse 100- jähriges Bestehen. Am 1. April 1911 eröffnete Wilhelm Assmann sein Anstreichergeschäft und übergab es 1958 in die malernden Hände seines Schwiegersohnes Josef Hesse. 1976 machte sich Sohn Horst Hesse selbstständig.

Der heute 61-Jährige spezialisierte sich mit Innen- und Außenarbeiten auf private Auftraggeber. Hochwertige Verschönerungen von Marmor-Imitationen über vergoldete Elemente oder Gemälde an Haus- oder Innenwänden (Illusionsmalerei) werden nach Erstellung eines Kundenkonzepts professionell nach dessen Vorstellungen umgesetzt. Auch Fachwerksanierungen sind ein Teil der angebotenen Leistungen.

Termine und Kostenvoranschläge erteilt Horst Hesse inzwischen schon bis ins Sieger- oder Münsterland. Im 100-jährigen Jubiläumsjahr möchte der Malerbetrieb seinen Kunden mit einem Rabatt von 5 Prozent auf alle Handwerksleistungen entgegenkommen und den Schritt für die Verschönerung des Eigenheims erleichtern.

Das Angebot mit fachgerechter Beratung gilt in der Zeit vom 1. bis 30. April. Zu erreichen ist der Malermeister unter Tel.: 02721/81792.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare