Ferienbetreuung

Auch wenn die nächsten Schulferien noch nicht in Sicht sind, rücken sie in vielen Familien bereits in den Mittelpunkt. Die Urlaubsplanung in den Betrieben steht an und bereitet berufstätigen und alleinerziehenden Eltern oft Sorgen, da eigene Urlaubstage und Ferienzeiten der Schulkinder voneinander abweichen. Bereits seit 2002 bietet die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lennestadt in Kooperation mit dem Jugendcafé NewKOMMA und der KOT Kirchhundem eine Ferienbetreuung für Schulkinder von sechs bis zwölf Jahren in den Oster-, Sommer- und Herbstferien an. Dieses Angebot wird immer häufiger von berufstätigen Eltern angefragt.

Für die Betreuung in den Ferien 2009 werden noch Betreuungskräfte gesucht, die wochenweise jeweils von 7.30 bis 14 Uhr zur Verfügung stehen. Vorausgesetzt werden Erfahrung in der Betreuung von Kindern, z.B. als Jugendgruppenleiter oder Tagesmutter. Die Zeiten können auch als Praxiszeiten für eine Erzieher/innenausbildung bescheinigt werden. Gerne können sich auch pädagogische Fachkräfte in der Familienphase melden. Für die Tätigkeit wird ein Honorar gezahlt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare