Festfolge geändert

Die Mitgliederversammlung der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Fleckenberg hatte neben Regularien auch die Veränderung des Schützenfestablaufes am Montag auf der Tagesordnung.

134 Schützen haben sich mit großer Mehrheit für folgenden Schützenfestablauf am Montag entschieden: 10 Uhr Abmarsch aus der Schützenhalle zum Königsschießen, 11 Uhr Königsschießen, 15 Uhr Abmarsch aus der Aurora direkt in die Schützenhalle, dort Proklamation und geselliges Ausklingen des Schützenfestes. Der Vorsitzende Peter Bräutigam zeigt sich mit dem Ergebnis und dem Auftrag, das Schützenfest im Ablauf zu verändern, sehr zufrieden, zumal es ein eindeutiges Votum darstellt. Der Jahresbericht und der Kassenbericht 2012 wurden von der Versammlung einstimmig genehmigt. Im geschäftsführenden Vorstand wurden Heinz König als Kompanieführer und Hubertus Schmidt als 2. Schriftführer einstimmig bestätigt. Im Offizierscorps wurden Hubertus Volpert als Adjutant, Harald Schulte als Fahnenoffizier, Tim Stöwer als stellvertretender Fahnenoffizier, Markus Wulf als Fahnenoffizier, Heiko Johannsen (stellvertretender Fahnenoffizier), Manfred Urban (Zugoffizier), Alexander Lingemann (stellvertretender Zugoffizier) und Klaus-Peter Schäfers als Hallenwart einstimmig in ihren Positionen bestätigt.

Umgestaltung des Hallenvorplatzes

Der Vorsitzende Peter Bräutigam konnte eine weitere erfreuliche Nachricht übermitteln: Die Mittel für die Umgestaltung des Hallenvorplatzes, Erschließungsarbeiten und Zuwegungen im Rahmen der Dorferneuerung sind vor wenigen Tagen vom Regierungspräsidium in Arnsberg freigegeben worden. Die Mittel und die Maßnahmen müssen komplett in 2013 umgesetzt werden. Dies bedeutet, dass man etwa Anfang Mai mit den ersten Baumaßnahmen beginnen wird. Hier gelte es auch im Bezug auf das Schützenfest Abstimmungen mit der Stadt zu suchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare