Sachschaden von rund 6000 Euro

Geradeaus ins Gleisbett: Motorradfahrer (32) bei Sturz verletzt

+

Grevenbrück - Ein Motorradfahrer aus den Niederlanden hat sich bei einem Sturz am Sonntagmittag in Grevenbrück verletzt. 

Nach Polizeiangaben befuhr der Mann zuvor gegen 12.10 Uhr die Siegener Straße in Fahrtrichtung Germaniahütte: „Der 32-Jährige schätzte, nach eigenen Angaben, die eigene Geschwindigkeit zum Überqueren des Bahnübergangs auf der feuchten Fahrbahn als zu hoch ein.“

So fuhr er geradeaus in das Gleisbett und stürzte nach wenigen Metern. Rettungskräfte brachten ihn mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Das beschädigte Krad musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Dazu wurde der Bahnverkehr für wenige Minuten eingestellt. Der Gesamtschaden liegt laut Polizei bei rund 6000 Euro.

Lesen Sie auch:

Mit zwei Leitpfosten kollidiert: Motorradfahrer (64) bei Sturz schwer verletzt

Fett-Explosion bei Dorffest im Siegerland: 67-Jährige erliegt ihren schweren Verletzungen

Hüstener Kirmesbesucher im Glück: Handys und Geldbörsen gefunden und abgegeben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare