Geschenke verdient

Die Grundschulkinder können völlig zu Recht stolz auf sich sein.

Die Kinder der Grundschule Halberbracht haben sich ihre Weihnachtsgeschenke redlich verdient.

Anfang November haben sie bei Nachbarn und Verwandten angefragt, ob sie durch Hilfstätigkeiten Geld für einen guten Zweck verdienen könnten. Es wurden Termine und Uhrzeiten vereinbart. Am 12. November war es dann soweit. Autowaschen, Babysitten, Laub harken, Spülen, Aufräumen, Fegen, Holz abladen und Einkaufen waren angesagt. Die Kinder waren als Entwicklungshelfer für Ihre Partnerschule in Ghana unterwegs. Und die Erwachsenen haben sich nicht lumpen lassen und die Anstrengungen der Kinder reichlich entlohnt. So mancher Halberbrachter hat allein den guten Willen anerkannt und ohne Gegenleistung gespendet. 1 035,50 Euro sind dabei zusammen gekommen. Dieses Geld erhält Father Leo Domale Dabulo von der Dowine primary school in Jirapa, Ghana. Es ist bereits das fünfte Mal, dass Kinder und Erwachsene ein "Herz für Afrika" gezeigt haben, mit einer Gesamtsumme von über 5000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare