Erlebnisausstellung im Museumsbahnhof

Geschichte der Bibel

Grevenbrück. Nach der erfolgreichen Ausstellung „störig!“ kommt die Erlebnisausstellung „Vom Papyrus zur digitalen Bibel“ in den Museumsbahnhof.

Zu sehen ist sie vom 24. bis 30. August; diesen Termin sollten sich vor allem Schulen schon einmal vormerken.

Die Ausstellung ist gut geeignet, den Bildungsauftrag im Fach Religion auf besondere Art und Weise zu erfüllen. Zusätzlich zur Bibelausstellung werden Bilder von Marc Chagall, dem Maler der Bibel“, ausgestellt.

In zehn Abteilungen mit über 300 wertvollen und originellen Exponaten wird die Geschichte der Bibel anschaulich dargestellt.

Vom Qumran-Krug bis zur Thora Rolle, von der kleinsten Bibel der Welt bis zur wasserfesten Schmugglerbibel, von einer Kopie des Codex Sinaiticus bis zur Faksimile-Ausgabe der ersten gedruckten Gutenberg-Bibel lässt die Ausstellung Vergangenheit und Gegenwart des außergewöhnlichen Buches lebendig werden.

Am Original-Nachbau der ersten Buchdruckerpresse aus dem 15. Jahrhundert können Besucher ihren eigenen Bibel-Kunstdruck pressen. Der Abschluss der Ausstellung zeigt die Bibel in der heutigen Zeit. Hier sind beispielsweise eine Bibel-App oder der Jesus-Film „Licht des Lebens“ zu sehen. Auch Kinder kommen nicht zu kurz, mit interaktiven Spielen zur Bibel vergeht die Zeit wie im Flug.

In der Bibelausstellung werden auch 26 Bilder von Marc Chagall zu sehen sein. Chagall gilt als einer der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts. Motive aus der Bibel sind die Hauptmotive seiner Bilder.

Während der Ausstellung läuft der Wettbewerb „Wer hat die älteste Bibel in Lennestadt?“. Die älteste Bibel im Privatbesitz wird zum Abschluss der Ausstellung am 30. August prämiert.

Präsentiert wird die Ausstellung von der AGB, der Arbeitsgemeinschaft im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden gemeinsam mit der Christusgemeinde Olpe, der Hauskirche Attendorn und anderen.

Die Bibel- und Chagallausstellung ist vom 24. bis 30. August jeweils von 9 bis 19 Uhr im Museumsbahnhof in Grevenbrück zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Für Gruppen, Vereine, Schulklassen können Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten unter %  0160/99693951 vereinbart werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare