Damenwelt präsentiert sich in bester Feierlaune

Bei der Grevenbrücker Damensitzung ging`s rund

+
Tolle Kostüme und beste Stimmung unter den Damen - die Damensitzung in Grevenbrück hatte alles, was es für eine Party braucht.

Grevenbrück. Die Damensitzung, die bereits seit Jahren alle Rekorde bricht, war für die Damenwelt erneut ein voller Erfolg. Aus dem ganzen Kreis strömen sie mittlerweile heran, die bestens kostümierten Närrinnen jeder Altersklasse. Um 11.11 Uhr dann der Startschuss für ein mehrstündiges Feuerwerk der guten Laune.

Die beiden Moderatorinnen Steffi und Jasmin hatten die Girls in der Schützenhalle fest im Griff und präsentierten ihnen ein Feuerwerk der guten Laune. Natürlich durfte dabei das Dreigestirn nicht fehlen. Prinz Michael II. (Rex), Bauer Friedhelm (Vormweg) und Jungfrau Wioletta (Wolfram Wienand) ließen es sich nicht nehmen, den „Frauleuten“ ihre Aufwartung zu machen. Den Auftakt machten die Mädels von der Veischedegarde – seit Jahren dabei und immer wieder ein Hingucker. Mit ihren perfekt einstudierten Tänzen begeistern sie immer wieder ihre vielen Fans in und um Grevenbrück. Auch die Funkengarde Helden aus dem benachbarten Repetal durfte nicht fehlen. Donnernder Applaus und ein vielstimmiges „Grevenbrück Grelau“ erschallten in der altehrwürdigen Schützenhalle. Weitere Gardetänze folgten von den Mädels aus Schönau und von den Tanzbienen. Der erste Gesangsstar wurde begrüßt: Julius Müller zog alle Register. Mit seinen Hits rund um den Karneval, aber auch mit Schlagern eroberte er im Sturm die Herzen seiner weiblichen Fans. Ohne Zugaben ließen ihn die Mädels nicht von der Bühne. Weiter ging es Schlag auf Schlag: die Prinzengarden Attendorn, die Roten Funken Lichtringhausen und die Prinzengarde Ennest legten fernsehreife Bühnenauftritte hin. Natürlich waren die Lokalmatadore der Prinzengarde um Mariechen Helen Beuth auch dabei und ergänzten das Programm vortrefflich. 

Die besten Kostüme wurden dann noch prämiiert – die beiden Zuckerschnecken perfekt im Candystyle kostümiert alias Carolin und Annika Meyer gewannen den Preis für das beste Einzelkostüm und die Chamäleons aus Elspe räumten den Siegertitel für die am besten kostümierte Gruppe ab. „Vier Monate haben wir daran geschneidert“ sagte ein Mitglied der jungen Elsper Damen. Bevor das Programm seinem Höhepunkt entgegen strebte, war noch einmal Spannung angesagt. Das Männerballett aus dem Ihnetal zeigte einen beeindruckenden Tanz und eine rasante Show rund um Professor Van Helsing und seinen Vampiren. Das Bühnenbild wurde zwischendurch gewechselt, und mit ihrer Tanzeinlage legten sie einen Auftritt hin, der an eine Zusammenfassung aus einem Musical erinnerte. Auch sie durften ohne zwei Zugaben nicht die Bühne verlassen. Auch das Männerballett aus Benolpe stand dem in nichts nach. Mit Rockabilly und Rockn Roll Hits aus den 50ern konnten sie bei den Ladys punkten. 

Den Abschluss bildete der Auftritt von Lorenz Büffel. Der sympathische Österreicher Entertainer und Sänger („Johnny Däpp“) heizte der ausverkauften Halle noch mal so richtig ein.

Damensitzung Grevenbrück 2018

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare