Grevenbrücker Schreiner trifft

Die neuen Majestäten beim Vorbeimarsch an einer jubelnden Zuschauerkulisse am Förder Platz. Foto: Willi Sommer

Als vor einer Woche in Grevenbrück plötzlich Marschmusik erklang und kurz danach ein farbenfroher Festzug jubelnd durch die Straßen von Förde zog, da war es wieder soweit: die GST hatte einen neuen Schützenkönig.

Unter musikalischer Leitung von Kevin Teipel marschierten die Mitglieder der "Grevenbrücker-Spezial-Truppe", begleitet von Kaiser Nicki Vogt und Offizieren, Fahnenträgerinnen, Tischträger Rolf Quinke, einem imposanten Hofstaat und dem stolzen Königspaar Mickie und Ellie Schulte. Zum zweiten Mal in diesem Jahr hat es in Grevenbrück ein Vogelbauer geschafft, sein eigenes Kunstwerk von der Stange zu holen. Und wieder mal war es ein spannender Kampf zwischen zahlreichen ernsthaften Königsbewerbern. Anstatt auf einen Schützenvogel mit Zepter und Krone zu schießen, mussten hier dem "letzten perfekten Mann" die Trophäen weggeschossen werden.

König Mickie ließ sich noch bis spät in die Nacht von seinem Volk bejubeln. Selbst nach dem Zapfenstreich wurde noch bis in den frühen Morgen hinein das 27. Schützenfest der GST gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare