Sauerländer bei ADAC Youngtimer Trophy stark

Gute Quote für Fleper

Marcel Hoppe schied 20 Minuten vor Schluss mit technischem Defekt aus.

Spa/Lennestadt. Vordere Plätze gab es für das Fleper-Motorsportteam. Jens Rarbach übernimmt mit seinem 4. Klassensieg der „ADAC Youngtimer Trophy“ die Tabellenführung der Gesamtmeisterschaft.

Kollege Marcel Hoppe verpasste in der Königsklasse das Podium durch einen technischen Defekt.

Jens Rarbach gewann bereits sein viertes Rennen der „ADAC Youngtimer Trophy“.

Auf der belgischen Traditionsstrecke von Spa Francorchamps setzte sich der Schmallenberger in der Gruppe A bis 1300 Kubikzentimeter (Baujahre 1982 bis 88) gegen seine Konkurrenten durch.

Mit 64,34 Punkten und einem Vorsprung von 2,18 Punkten fuhr der Fleper Pilot mit seinem Suzuki Swift GTI an die Tabellenspitze. Teamkollege Dr. Joachim Steidel belegte im Schwesterauto den zweiten Platz.

Mit der starken Vorstellung von Rarbach und Steidel sicherte sich das Fleper-Team bereits den zweiten Doppelsieg nach dem dritten Lauf am Nürburgring.

Auch für Marcel Hoppe, der mit seinem Porsche 944 für Fleper antritt (Gruppe A/B: über 2500 Kubikzentimeter Hubraum, Baujahre 1982-88), lief das Youngtimer Festival bis kurz vor Ende des Rennens optimal.

Zweiter Doppelsieg für Fleper-Team

Mit einer nochmals verbesserten Rundenzeit von 2:50,443 min. und einem Vorsprung von über einer Sekunde sicherte sich Hoppe zunächst im zweiten Qualifikationsrennen die Pole Position.

Im anschließenden Rennen konnte der Lennestädter seinen Vorsprung bis zur ersten Rennhälfte ausbauen. 20 Minuten vor Ende bereitete ein abrupter Leistungsabfall dem Rennen ein unerwartetes Ende. Grund war eine gerissenene Benzineinspritzleiste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare