Heinz Vollmer bleibt Chef des Stadtverbands

SPD Lennestadt diskutiert bei Jahreshauptversammlung mit MdB Nezahat Baradari

Nezahat Baradari stieß eine lebhafte Diskussion an.

Lennestadt. Der SPD-Stadtverband wird weiterhin von Heinz Vollmer als Vorsitzendem geführt. Ihm steht nun neu Ulrich Rameil als stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender zur Seite. Der Vorstand wird durch André Kriegeskorte als Kassierer und Hermann Dörnemann als Schriftführer komplettiert.

So das Wahlergebnis bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Stadtverbands und des SPD-Ortsvereins Lennestadt im Schützenhof in Meggen. Eine ähnliche Konstellation wurde im Ortsverein Lennestadt gewählt. Hier wurde Sebastian Sonntag einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Samuel Nawrath wird ihn demnächst als neuer 2. Vorsitzender hierbei tatkräftig unterstützen.

Der scheidende stellvertretende Vorsitzende Uli Eickmeier bleibt dem Vorstand jedoch weiterhin als Beisitzer erhalten. Die weiteren Beisitzer sind Antje Seidentsücker, Michael Simon, Oliver Weber, Heinz Vollmer, Reinhard Lauterbach und Manfred Stachelscheid. Den Vorstand komplettieren André Kriegeskorte als Kassierer und Rolf Zöllner als Schriftführer.

Im weiteren Verlauf der Versammlung durfte Sebastian Sonntag die Ehrung der Jubilare vornehmen. Hierbei durfte er insbesondere die anwesenden Manfred Lehwald und Ulrich Müller für ihre 50-jährige treue Mitgliedschaft gratulieren.

Im Anschluss berichtete Nezahat Baradari von ihrem neuen Mandat in Berlin. Hieraus entwickelte sich eine lebhafte Diskussion um die Themen wie Grundrente, soziale Gerechtigkeit oder Uploadfilter welche im Koalitionsvertrag ausgeschlossen wurden jedoch nun die Zustimmung der Bundesregierung im Rat der Europäischen Union erhalten haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare