Jüngster Ballonpilot im Kreis Olpe bricht zur Jungfernfahrt auf

Heißluftballon „Friedrich“ erobert den Himmel

Bei besten Wetterbedingungen hob Heißluftballon „Friedrich“ zu seiner Jungfernfahrt ab.
+
Bei besten Wetterbedingungen hob Heißluftballon „Friedrich“ zu seiner Jungfernfahrt ab.

„Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.“ Gemäß dem Song von Reinhard Mey eroberte jetzt Daniel Schulte als jüngster Pilot im Kreis Olpe mit dem Heißluftballon „Friedrich“ den Himmel zwischen Elspe und Oberelspe.

Elspe/Oberelspe – Der 22-jährige Daniel Schulte aus Oberelspe ist schon seit der Kindheit von Heißluftballons fasziniert und nahm 2012, auf dem Feuerwehrfest in Grevenbrück, erstmals selbst an einer Ballonfahrt teil. Logisch, dass er 2017 auch selbst begann, an der „Ballonakademie Süd“ im Allgäu für seinen Pilotenführerschein zu büffeln und von Andreas Hennes, Pilot des Metten-Ballons, zum Piloten ausgebildet zu werden. Seit 2018 hält er den Pilotenführerschein nun in seinen Händen und hat in über 100 Fahrten einiges an Erfahrung gesammelt.

Sein neues Gefährt, dessen 1200 Quadratmeter große Hülle von Volksbank Bigge-Lenne und Volksbank Sauerland gesponsert wurde, misst insgesamt 2600 Kubikmeter und gehört zur Größengruppe A. In dieser Gruppe dürfen maximal ein Pilot und zwei Gäste mitfahren. 

Der 24 Meter hohe Ballon wurde von Pastor Koke vom Pastoralverbund Oene-Elspe-Tal vor seiner Jungfernfahrt gesegnet. Auch für den Pastor war dies eine Premiere. Im Anschluss taufte Bernd Griese, Vorstandsmitglied der Volksbank Bigge-Lenne, den Heißluftballon auf den Namen „Friedrich“. Damit erinnert der Heißluftballon an Friedrich Wilhelm Raiffeisen, den Gründer der Volks- und Raiffeisenbanken. 

Auf dem Ballon zu sehen, ist die neue Zuversichtskampagne der Volksbanken: „Morgen kann kommen – Wir machen den Weg frei“. Der Heißluftballon steht daher sichtbar für Zuversicht und repräsentiert auch, dass die Volksbank enger Finanzpartner für Mitglieder und Kunden in der Region ist. 

Nach Segnung und Taufe durch Pastor Koke (l.) und VoBa-Vorstandsmitglied Bernd Griese (2.v.l.) konnte Pilot Daniel Schulte (3.v.l. mit Christian Sommer) mit den Ballonfahrtgewinnern Maximilian Ellinger (2.v.r.) und Lara Posata starten.

Zu der Einweihung und Ballontaufe versammelten sich neben dem 22-jährigen Ballon-Pilot Daniel Schulte auch Mitarbeiter der Volksbank sowie Familie und Freunde des Piloten auf einer Talwiese zwischen Elspe und Oberelspe. Bernd Griese, Vorstandsmitglied der Volksbank Bigge-Lenne, begrüßte auch Lara Posata aus Schmallenberg und Maximilian Ellinger aus Elspe, die bei einem Gewinnspiel der Volksbank, die Teilnahme an der Jungfernfahrt gewonnen hatten. 

Und so ging es pünktlich gegen 18 Uhr bei bestem Wetter für die drei Himmelpioniere gen Himmel auf die etwa einstündige Fahrt in Richtung Ostentrop/Fretter. 

Fahrten mit dem Volksbank-Ballon können nun jederzeit über Daniel Schulte gebucht werden. Bei besonderen Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten, Jubiläen oder einfach um das Sauerland von oben zu betrachten, steht Pilot Daniel Schulte unter Tel. 0151/64410483 gerne zur Verfügung.

Jungfernfahrt des Heißluftballons "Friedrich"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare