EiL lädt Ehrenamtliche zum Austausch ein

Hilfe für Flüchtlinge

Altenhundem. Die Lennestädter Ehrenamtsbörse EiL lädt am Dienstag, 1. September, zu einem Austausch über ehrenamtliche Hilfestellung für Flüchtlinge und Asylbewerber in der Region ein.

Das Ganze zielt darauf ab, ein engmaschiges Netzwerk mit unterschiedlichen Hilfsangeboten zu knüpfen. In der vergangenen Sitzung kristallisierten sich folgende Arbeitsfelder als besonders wichtig und notwendig heraus: Hilfestellung beim Förderunterricht in der deutschen Sprache, Unterstützung bei Behördengängen (Ausländerbehörde, Arzt), Anmeldung bei Kindergärten und Schulen sowie Begleitung zum Warenkorb, Unterstützung bei praktischen Tätigkeiten wie beispielsweise Schrankaufbau, Reparieren von Fahrrädern. Ein wesentliches Fazit der letzten Gesprächsrunde war der Wunsch, für die einzelnen Stützpunkte Ansprechpartner oder Paten zu finden, die mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Kompetenzen für die Flüchtlinge da sind und Vertrauen aufbauen können.

Eventuell gibt es darüberhinaus noch andere verwandte Themenbereiche, die andiskutiert werden sollten. Sofern Einzelne helfen möchten, diesen Termin aber nicht wahrnehmen können, sollten sie sich entweder telefonisch unter % 02723/608 220 mit EiL bzw. dem Hanah-Büro in Verbindung setzen oder per Mail eil@lennestadt.de.

Treffpunkt ist das DRK-Mehrgenerationenhaus in Altenhundem, Lennewiesen 4, Beginn: 16 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare