1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Lennestadt

Freundeskreis Pirpirituba zieht Bilanz und informiert über Hilfsprojekte

Erstellt:

Kommentare

Freundeskreis Pirpirituba Lennestadt Musikgruppe Sertaozinho
Der Freundeskreis Pirpirituba unterstützt unter anderem die musikalische Gruppe in Sertaozinho. © Privat

Der „Freundeskreis Pirpirituba“ traf sich in Kickenbach zu seiner Mitgliederversammlung. Auf der Tagesordnung standen Neuwahlen und die Berichte des Vorsitzenden und des Kassierers über die Aktivitäten der vergangenen 29 Monate.

Lennestadt - Eberhard Cordes schied nach langjähriger Vorstandsarbeit aus. Zu seinem Nachfolger wurde Jürgen Kalitzki gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt.

„Die Hilfe der letzten Monate lag vorwiegend im medizinischen Bereich“, sagte Peter Berkenkopf. Diese Unterstützung betrug 17.000 Euro. Zum Beispiel erhielt Pamela (4 Jahre, autistische Erkrankung) Therapie und Betreuung, Rayanderson (11 Jahre, Verdacht auf Hirntumor), verschiedene Untersuchungen. Sofia Kellen (9 Jahre), Sprachtherapie. Auch Samara, 5 Jahre, konnte mit einem neuen Bett und Bettzeug geholfen werden. Ihr altes Bett war zusammengebrochen.

Zur aktuellen Lage gibt der Freundeskreis bekannt: „Die Wasserversorgung ist aktuell im Nordosten Brasiliens ein großes Problem. In der jetzt zu Ende gegangenen Regenzeit ist so gut wie kein Tropfen Regen gefallen. Viele kleinere Flüsse sind schon ausgetrocknet.

Die Landbevölkerung ist von diesem Notstand besonders stark betroffen. Das Wasser muss mit Tankwagen herangebracht werden. Leider hat nicht jeder Haushalt einen Wassertank. Ein erster Hilferuf hat den Freundeskreis schon erreicht. Ein Brunnen wird im Moment in Eigenleistung angelegt, doch es fehlt das Geld für die Pumpen, Filter und Speichertanks. Ohne unsere Hilfe kann das Projekt nicht zustande kommen. Sobald wir den Kostenvoranschlag erhalten, werden wir die Mittel zur Verfügung stellen“, so Jürgen Kalitzki.

Dazu möchte der Freundeskreis die musikalischen Gruppen in Pirpirituba und Sertaozinho weiterhin unterstützen. „Musik bedeutet ein wenig Freude und Abwechslung in dieser Zeit und gibt den Jugendlichen des Ortes zusätzlich ein stabiles Umfeld“, führte Heiko Kitscha aus.

Da auch in diesem Jahr die Weihnachtsfeier in Pirpirituba, bedingt durch Corona nicht stattfinden kann, erhalten alle 171 Patenkinder ein Weihnachtsgeschenk im Wert von zehn Euro. „Die Kinder bekommen neben Spielzeug auch praktische Dinge wie Kleidung“, berichtete Franz Rotter.

Der „Freundeskreis Pirpirituba“ überzeugt sich in regelmäßigen Abständen durch einen Besuch vor Ort von den unterstützten Hilfsprojekten. „Wir stehen ständig mit unserer Vertrauensperson Joselia in Verbindung“, fügte Benedikt Vormberg an.

Informationen

www.freundeskreis-pirpirituba.de
info@freundeskreis-pirpirituba.de


Kontaktadressen:
Franz Rotter 02723/5648
Peter Berkenkopf 02723/67126
Gerd Kitscha 02723/410867
Heiko Kitscha 02723 959643

Auch interessant

Kommentare