Vorstand trifft in einer Online-Sitzung wichtige Entscheidungen

IGEL plant im September Kartoffelmarkt in Grevenbrück

Der IGEL-Vorstand ist zuversichtlich, dass schon bald wieder Marktatmosphäre geschnuppert werden kann.
+
Der IGEL-Vorstand ist zuversichtlich, dass schon bald wieder Marktatmosphäre geschnuppert werden kann.

Der Vorstand der Interessengemeinschaft der Gewerbetreibenden und Einzelhändler in Lennestadt (IGEL) ist optimistisch. In einer Online-Sitzung wurde unter anderem über Planung und Veranstaltung des „Kartoffelmarktes“ im September in Grevenbrück und die Organisation einer Mitgliederversammlung gesprochen. In beiden Punkten herrscht Zuversicht.

Grevenbrück/Elspe - Angesichts sinkender Corona-Infektionszahlen und zügig zunehmender Erst- und Zweitimpfungen - insbesondere im Kreis Olpe - soll an den Planungen für den Kartoffelmarkt am 11. und 12. September im vollen Umfang festgehalten werden. Dazu werden im nächsten Schritt Aussteller und Einzelhandel informiert und anschließend Programmszenarien für verschiedene Hygiene- und Kontaktbestimmungen entwickelt, so IGEL in einer entsprechenden Pressemitteilung.

„Der IGEL-Vorstand wendet sich nicht nur an treue Aussteller aus den vergangenen Jahren und bittet diese, nach wie vor das zweite Wochenende im September für den Kartoffelmarkt in Grevenbrück zu reservieren. Herzlich willkommen sind natürlich auch neue Standbetreiber, die mit ihren Waren oder ihrem Gewerbe dazu beitragen, dem Kartoffelmarkt noch mehr Vielfalt zu geben“, heißt es weiter. „Falls in naher Zukunft Einzelhandel, Dienstleistung und Gastronomie aufgrund weiter sinkender Corona-Fallzahlen und entsprechender Lockerungen wieder ganz oder teilweise öffnen dürfen sollten, sind unterstützende Maßnahmen und Aktionen – auch in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Lennestadt – in Planung.“

Weiterhin beabsichtigt die Interessengemeinschaft eine Präsenz-Mitgliederversammlung im Spätsommer, „wenn dies aufgrund der dann hoffentlich entspannten Corona-Situation und der entsprechenden Hygiene- und Kontaktvorschriften möglich sein sollte“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare