Immobilienkredite: Volksbank fordert Kunden zum Vergleich auf

Verstärkt ab sofort das Beratungs- und Betreuungsteam für Wohnbaufinanzierung bei der Volksbank Grevenbrück: Andreas Kleinsorge. Foto: SK

Andreas Kleinsorge verstärkt das Berater-Team der VoBa Grevenbrück

Grevenbrück. (VB)

"Günstig, günstiger, Direktbanken"— dass wollen zumindest einige überregional agierende Kreditinstitute ihren Kunden weiß- machen. "Stimmt nicht", sagt ganz klar hingegen die Volksbank Grevenbrück. Denn: "Auch wir bieten unseren Kunden Top-Konditionen, die keinen Vergleich scheuen müssen." Hinzu kommen zwei unschlagbare Vorteile: Die Berater der Volksbank Grevenbrück kennen im Gegensatz zu ihren Kollegen von den Großbanken den heimischen Markt aus dem "ff" heraus. Und die Kunden haben es über einen langen Zeitraum hinweg immer mit den gleichen Personen zu tun, die ihre Lebensumstände und finanziellen Verhältnisse kennen. Wenn dann etwas einmal nicht so glatt wie geplant laufen sollte, entscheiden nicht wechselnde Sachbearbeiter stur nach Aktenlage. Vielmehr werden individuelle Lösungen gesucht, die die Kundeninteressen und die der Bank unter einen Hut bringen.

"Vergleichen lohnt sich auf jeden Fall. Auch wenn die Angebote der Direktbanken reißerisch und spektakulär anmuten, sollten die Kunden auf jeden Fall auch einmal bei der Volksbank Grevenbrück hereinschauen. Unsere Konditionen müssen sich nicht hinter den Lockangeboten der Großen verstecken. Zudem bieten wir viele Zusatzleistungen und eine Menge Know-how in Zusammenarbeit mit unseren Verbundpartnern, wenn es darum geht, Eigenheim-Träume wahr werden zu lassen", ist Andreas Kleinsorge überzeugt.

Der 47-jährige war bisher als Kundenberater bei der Volksbank Schönholthausen tätig. Da sein Tätigkeitsschwerpunkt schon immer auf der Wohnbaufinanzierung lag, wird Andreas Kleinsorge nach der Fusion mit der Volksbank Grevenbrück künftig neben Karl-Hermann Gilsbach das Beratungs- und Betreuungsteam der Hauptstelle Grevenbrück für diesen Bereich verstärken. Als Wohnbaufinanzierer betreut der gelernte Bankfachwirt vor allem seine Heimatgemeinde Finnentrop, da er selbst in Rönkhausen wohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare