Der Jugend eine Bühne geben

Die 'Lennesternchen 3' tanzten zu 'Daddy Cool'. Foto: Ann-Kathrin Schröder

Der Kreisjugendring Olpe lud am vergangenen Wochenende zum Jugendkulturfestival ein.

"Wir wollen der Jugend eine große Bühne bieten", erzählt Stefan Kämpfer, Vorsitzender des Kreisjugendrings.

Der Kreisjugendring Olpe und die "Offenen Türen" des Kreises Olpe haben am vergangenen Wochenende, Samstag, 28. März und Sonntag, 29. März, das dritte Jugendkulturfestival im Meggener PZ veranstaltet. An den zwei Tagen nahmen insgesamt 24 Kinder-und Jugendgruppen teil, unter ihnen waren ein paar Schulklassen, Tanz- und Theatergruppen. Das Jugendkulturfestival war ursprünglich das "Festival der Amateure" und ein reiner Theaterwettbewerb.

Umgewandelt in das Jugendkulturfestival bekamen die Zuschauer in diesem Jahr nicht nur Theater, sondern auch Gesang, Musik, Tanz und mehr zu sehen. Moderiert wurde das Festival von Dagmar Sprenger, Mitarbeiterin des Jugendzentrums Attendorn und Daniel Baetke, Mitarbeiter der Offenen Tür Olpe. Auch eine Kampfsportgruppe, der TV Olpe Taekwando, war vertreten und führte auf der Bühne Kampfschritte vor. Durch Schläge und Tritte der Jugendlichen mussten einige Holzbretter herhalten. Eine beeindruckende Orchesterleistung brachten die Olper Bläserklasse 2007 und der Olper Musikzug der Feuerwehr, "Junior Stars", auf die Bühne, beide unter der Leitung von Michael Hütte.

Sowohl die Grundschule Meggen, als auch die Grundschule Saalhausen und die "Serkenroder Ohrwürmer" beteiligten sich mit einem kleinen Musical.

Tanzgruppen aus der Umgebung, wie die "Lennesternchen 3" und "La Cascada", zeigten eine Mischung aus Hip Hop und Akrobatik. Eine Gruppe von fünf Laudatoren aus den unterschiedlichen Kultursektoren beurteilten die Leistungen der Kinder und Jugendlichen.

Es sei aber definitiv kein Wettbewerb, erklärte Stefan Kämpfer. "Es gibt keine Platzierungen mehr, jeder bekommt eine Teilnahmeplakette und eine kleine finanzielle Unterstützung.

"Die Laudatoren heben lediglich hervor, was sie am jeweiligen Beitrag am Besten fanden", so Kämpfer.

Die Volksbanken im Kreis Olpe, sowie Wendens Bürgermeister Peter Brüser und Bürgermeister Alfons Heimes aus Lennestadt, der Kulturring Attendorn, die Sportjugend des Kreises Olpe und der Landrat Frank Beckehoff unterstützten das Festival finanziell. Laut Veranstalter waren rund 1500 Besucher im Meggener PZ zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare