Gemeinsam unterwegs

KAB veranstaltet interreligiösen Dialog

KAB Dialog interreligös
+
Trafen sich zur Interkulturellen Woche: Pervin Temiz, Dirk Johnen, Nedim Kalembasi, Silke Hüttmann, Louisa Hüttmann, Markus Liese und Jonas Herz (v.l.).

„Zusammen leben – zusammen wachsen“ ist der Leitgedanke der „Interkulturellen Woche 2020“. Der KAB-Bezirksverband Olpe/Siegen hatte zum interreligiösen Dialog im nachbarschaftlichen Miteinander in die AWO-Begegnungsstätte Meggen geladen.

Meggen - Das Team des Ketteler-Cardijn-Werk-Projektes „Gut & Fair“ unter der Leitung von Dirk Johnen und Pervin Temiz (Abteilung Bürgerdienste Integrationsagentur der Arbeiterwohlfahrt, AWO-Kreisverband Siegen-Wittgenstein), sowie Nedim Kalembasi als Vorsitzender des Arbeitskreises Integration der Stadt Lennestadt, möchten gemeinsam Beispiele in einer guten Kooperation vorleben.

Gemeinsam sahen sich die Teilnehmer die DVD #Freundschaft (mit Gesangsbeiträgen von Patricia Kelly) an. Alle waren davon überzeugt, dass Liedtexte dieser Art zur Überwindung von Hass und Gewalt und zum weltweiten Frieden beitragen können. Die Teilnehmer möchten den begonnenen Weg gemeinsam weitergehen.

Nedim Kalembasi verwies auf die bestehenden Städtepartnerschaften der Stadt Lennestadt mit der Stadt Otwock und der befreundeten türkischen Stadt Caycuma. Er teilte mit, dass zukünftig der Marktplatz in Lennestadt „Platz der Freundschaft“ heißen wird. Die KAB-Vertreter betonten, dass sie diese Städtepartnerschaften im Rahmen ihrer Möglichkeiten aktiv unterstützen und sich auch bei anderen Kommunen um vergleichbare Partnerschaften bemühen werden.

Die DVD #Freundschaft kann beim KAB Bezirksverband ausgeliehen werden, Kontakt: Louisa Hüttmann, Tel. 02723/4890 oder 0175/4577355, louisabrachthausen@web.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare