Königliches Orchester ließ "Beatlemania" aufleben

"The Beatles in Concert" Riesenerfolg

Altenhundem. (tisch)

Ende der 50er-Jahre stellen "The Beatles" die Musikwelt auf den Kopf. Die "Beatlemania" hat begonnen und soll selbst 50 Jahre später noch zu spüren sein — bei "The Beatles in Concert" in der Altenhundemer Sauerlandhalle. Das Orchester der Königlichen Luftwaffe der Niederlande auf der Bühne der Altenhundemer Sauerlandhalle — das wollte sich niemand entgehen lassen. Da überrascht es auch nicht weiter, dass schon drei Monate vor dem Tag der Veranstaltung sämtliche Karten ausverkauft waren.

Für wahre Begeisterungsstürme und spätere "Standing ovations" sorgten insgesamt 50 Musiker mit ihrer klassischen Interpretation der größten "Beatles-Hits".

"Can't Buy Me Love", "Let it Be", "Hey Jude", "Penny Lane", "Yesterday" — kein Welthit fehlte in dem Songrepertoire des Orchesters, das unter der Leitung von Chefdirigent Jos Pommer musizierte.

In dem Mittelpunkt des dreistündigen Konzerts standen die Sängerinnen Joke Bruijs, Erica Yong, Talita Anwarmasse und Laurie Reijs, deren Stimmgewalt ebenso beeindruckte wie die professionelle Bühnenshow.

Der Gala-Abend, der bereits seit 1997 von der Volksbank für gute Zwecke ausgerichtet wird, kam in diesem Jahr dem St. Elisabeth Hospiz in Altenhundem zugute. Laut Norbert Furtkamp, Vorstandsmitglied der Volksbank, sei das Hospiz auf eine jährliche Spendensumme von insgesamt 200.000 Euro angewiesen.

Für das kommende Jahr konnte die Ausnahme-Show für einen weiteren Auftritt in der Lennestadt gewonnen werden — dann mit einem neuem Showprogramm im Gepäck: "Hollywood in Concert"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare