Es ist der Königshof

Die Ausgrabungen brachten es ans Tageslicht: der Königshof ist gefunden. Foto: Marita Sapp

Dass es in Elspe einst einen Königshof gab, geht aus Bd. 2,2 der "Monumenta Germaniae historica. Diplomata regum et imperatorum Germaniae" hervor.

Doch wo stand der Herrenhof einst? Ein heimatgeschichtliches Rätsel, das lange ungelöst schien. Lediglich alte Flurnamen und historische Quellen wiesen als Indizien darauf hin, dass die königliche Hofanlage möglicherweise einmal auf dem Gelände des heutigen Bauernhofes Börger gestanden haben könnte. Das jahrhundertelang währende Geheimnis um den Standort des Elsper Königshofes konnte jetzt von den Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe gelöst werden. Wie berichtet, soll auf dem Gelände des Bauernhofes ein Einkaufszentrum errichtet werden.

Im März des laufenden Jahres beauftragte der Bauherr, die Becker Immobilien GmbH & Co. KG, das Essener Spezialunternehmen ARCHBAU mit der archäologischen Untersuchung des Areals. Dabei stießen die Fachleute auf mehrere Grundmauern aus Grünsandstein sowie einige Scherbenfragmente. Während man zunächst davon ausging, dass es sich bei den Steinquadern um die Fundamente des alten, abgebrannten elterlichen Hofes Börger handelt, wurden diese zwischenzeitlich zu baulichen Überresten eines Herrenhofes aus dem Hochmittelalter geadelt. LWL-Archäologin Dr. Eva Cichy: "Damals war es sehr ungewöhnlich, eine Hofanlage aus Stein und nicht aus Holz zu errichten.

fiWeiter auf Seite 26

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare