Kremer’s Gartentipp zu den schönsten Nützlingspflanzen

Ein Symbol der Liebe, die Königin der Blumen

Kreis Olpe - Ein Symbol der Liebe, die Königin der Blumen, ein Teil von berühmten Märchen – und manchmal etwas berührungsunfreundlich: Die Rose ist eine der beliebtesten Blumen im Garten und in der Vase.

Und das dürfte daran liegen, dass es sie in unfassbar vielen Erscheinungen und Wuchsformen gibt. Kletternd am Spalier, fast kriechend im Beet oder aufrecht und elegant im Topf – fast alles ist möglich. Die Farbvielfalt reicht von schneeweiß, über blutrot, strahlend pink bis hin zu schwarz-violett. "Und diese Aufzählungen könnten wir nahezu endlos fortführen, beispielsweise über die Form der Blüten, den Duft, die Wuchsgröße, aber keine Sorge das machen wir nicht. Wir können Ihnen aber versichern, unter den Rosen findet sich für jeden Geschmack eine individuelle Lieblingspflanze", so die Gartenexperten von Kremer.  Damit sie auch den Geschmack unserer kleinen Helferlein trifft, sollte bei der Auswahl der neuen Rose vor allem darauf geachtet werden, dass es sich um eine ungefüllte Sorte handelt. Nur dann haben die Bienen eine Chance ans Innere der Blüten zu gelangen und dort Pollen und Nektar zu sammeln. Aus dem gleichen Grund sollten die Blüten übrigens solange am Strauch verbleiben, bis sie vollständig aufgeblüht sind. Damit die Rosen Ihnen und den Bienen lange Freude bereiten und großzügig blühen, sollten sie sonnig stehen, regelmäßig gedüngt und zurückgeschnitten werden. "Wir beraten Sie dazu gerne ausführlich in unseren Kremer Filialen. Auf rosige Zeiten für Sie und die Bienen."

Rosen

Standort: sonnig

Pflanzzeit: Sommer

Blütezeit: Juni bis Oktober

Winterhärte: winterhart

Der Bienentipp - eine Gemeinschaftsaktion von Kremer.Die Natur-Talente und SauerlandKurier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare