Kremer’s Gartentipp zu den schönsten Nützlingspflanzen

Nichts für Menschen: "Schokoladenblume"klingt nur für Bienen lecker 

Kreis Olpe - Die Schokoladenblume ist eine süße Versuchung für unsere kleinen Helferlein im Garten. Sie duftet tatsächlich leicht nach Zartbitterschokolade, ist aber keinesfalls für den Verzehr durch den Menschen geeignet. Bienen jedoch werden von dem süßlichen Duft der Blüte angelockt und naschen dort gerne am Nektar.

Die Schokoladenblume liebt einen sonnigen Standort und durchlässige, nährstoffreiche Böden und sollte regelmäßig gegossen werden. Gießen empfiehlt sich übrigens immer dann, wenn die Erde leicht angetrocknet ist. Dann fühlt sie sich wohl und erfreut den Gärtner genau wie die Bienen bis in den Oktober hinein mit ihren dunklen, wunderschönen Blüten. Nur winterhart ist die Schokoladenblume in unseren Gefilden leider nicht. Wer im nächsten Jahr keine neue Pflanze besorgen möchte, kann bei der Überwinterung wie bei Dahlienknollen vorgehen. Dafür werden die Knollen im Herbst ausgegraben und in einer Sandkiste kühl überwintert. 

Schokoladenblume (Cosmos atrosanguineus)

Standort: sonnig bis halbschattig

Blütezeit: Juli-Oktober 

Winterhärte: bedingt winterhart

Der Bienentipp ist eine Gemeinschaftsaktion von "Kremer - die Naturtalente" und SauerlandKurier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare