1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Lennestadt

Audi rutscht meterweit über Leitplanke und kippt Böschung hinab - zwei Schwerverletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kai Osthoff

Kommentare

Ein Audi-Fahrer hat am Freitagabend auf der Hohen Bracht bei Lennestadt-Altenhundem die Kontrolle verloren. Der Wagen rutschte meterweit über die Leitplanke und kippte eine Böschung hinab.

Lennestadt - Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 20 bei Lennestadt-Altenhundem sind am Freitagabend zwei Personen schwer verletzt worden. Sie kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus, nachdem die Feuerwehr sie zusammen mit dem Rettungsdienst in einer Schleifkorbtrage eine steile Böschung hinaufgetragen hatte.

Der Fahrer, der laut Aussage der Polizei nach ersten Informationen unter Alkoholeinfluss gestanden haben könnte, war mit einem Audi Q5 von der Hohen Bracht bergab gefahren. Ausgangs einer langgezogenen Rechtskurve kam er nach rechts von der Straße ab. An einer aufsteigenden Leitplanke fuhr er auf diese auf und rutschte auf dieser rund 50 Meter weiter. Danach kippte das Fahrzeug zur Seite und überschlug sich mehrfach in einer steilen Böschung.

Ein Audi Q5 ist auf der Hohen Bracht von der Fahrbahn abgekommen und im Wald gelandet. Fahrer und Beifahrerin mussten ins Krankenhaus gebracht werden.
Ein Audi Q5 ist auf der Hohen Bracht von der Fahrbahn abgekommen und im Wald gelandet. Fahrer und Beifahrerin mussten ins Krankenhaus gebracht werden. © Kai Osthoff

Lennestadt-Altenhundem: Audi kippt um und überschlägt sich mehrfach

Dabei wurden der 26-jährige Fahrer und seine 21-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Beide konnten sich zwar aus eigener Kraft aus dem erheblich beschädigten Auto befreien, wurden aber dann vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen.

Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren am Freitagabend im Einsatz.
Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren am Freitagabend im Einsatz. © Kai Osthoff

Der Audi musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Kreisstraße war für die Dauer der Rettungsarbeiten, der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergung komplett gesperrt. Die Feuerwehr war aus Altenhundem, Meggen, Saalhausen und Elspe mit zehn Fahrzeugen und rund 60 Einsatzkräften angerückt.

Bei einem Unfall in Arnsberg-Voßwinkel wurde eine 17-jährige Reiterin schwer verletzt. Ihr Pferd war mit einem Auto kollidiert. Der Hergang ist noch nicht ganz geklärt.

Auch interessant

Kommentare