1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Lennestadt

Gleitschirmflieger stürzt ab und hängt in 18 Metern Höhe - Höhenretter im Einsatz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kai Osthoff, Hannah Decke

Kommentare

Gleitschirmflieger stürzt ab und hängt in 18 Metern Höhe - Höhenretter im Einsatz
Die Höhenretter brachten den Gleitschirmflieger wieder sicher zu Boden. © Kai Osthoff

In einem Waldstück in Lennestadt ist ein Gleitschirmflieger abgestürzt. Er hing in rund 18 Metern Höhe in einer Fichte.

Lennestadt - Die Feuerwehr wurde am Mittwochabend in ein Waldstück oberhalb von Saalhausen alarmiert. Ein Gleitschirmflieger war abgestürzt und hing in einem Baum in schwindelerregender Höhe. Glück im Unglück: Er war unverletzt. Der 61-Jährige hatte Mathias Heimes, 2. Vorsitzender des Drachenflugclubs Kreis Olpe, über seinen Unfall informiert und seine Koordinaten durchgegeben. Dieser setzte dann den Notruf ab.

Erste Herausforderung für die Feuerwehr Saalhausen: den Gleitschirmflieger finden. Die Suche gestaltete sich nicht ganz einfach. Als sie den Mann aus Kirchhundem schließlich gefunden hatten, sicherten sie ihn zunächst vom Boden aus. Dann wurden fünf Höhenretter aus Siegen nachalarmiert, die den Mann gegen 20.30 Uhr sicher und unverletzt wieder nach unten geholt hatten.

Lennestadt: Gleitschirmflieger stürzt ab
In rund 18 Metern Höhe war der Gleitschirmflieger in eine Fichte gestürzt. Die Höhenretter aus Siegen holten den Mann wieder runter. © Kai Osthoff

Gleitschirmflieger stürzt ab und hängt in 18 Metern Höhe - Höhenretter im Einsatz

Nach ersten Informationen wollte der 61-Jährige von einem nahegelegenen Punkt im Wald aus starten und über einen Hang an Höhe gewinnen. Der Versuch missglückte und der Gleitschirmflieger stürzte ab und landete im Baum.

Neben der Feuerwehr waren auch Polizei und Rettungsdienst vor Ort.

Auch interessant

Kommentare