Imposante Illuminationen begleiten Late-Night-Shopping am Freitag

„Lennestadt leuchtet“ vom 23. bis 25. Oktober

Der KulturBahnhof in Grevenbrück wird zu illuminierten Gebäuden gehören.
+
Der KulturBahnhof in Grevenbrück wird zu illuminierten Gebäuden gehören.

Das kommende Wochenende in Lennestadt wird besonders: Die Premiere von „Lennestadt leuchtet“ steht an. Vom 23. bis 25. Oktober werden zahlreiche Lennestädter Sehenswürdigkeiten und Landschaften durch Illuminationen effektvoll in Szene gesetzt.

Lennestadt - Dazu gibt es am Freitag von 18 bis 22 Uhr ein Late-Night-Shopping, an dem sich rund 50 Betriebe (Teilnehmer: siehe Textende) aus der ganzen Stadt mit ihren ganz eigenen Ideen beteiligen. Hierzu gehören neben den verlängerten Öffnungszeiten unter anderem besondere Produkt-Präsentationen und Rabatt-Aktionen, Getränke-Ausschank, Einsatz von Feuerschalen, Glücksrad- und Foto-Aktionen, Gewinnspiele, Snacks, Erfrischungen, sowie Late-Night-Überraschungen und Geschenke.

Yvonne Buhr, Geschäftsführerin von Optik Hoffmann, die sich beim Late-Night-Shopping mit ihren Filialen in Altenhundem und Grevenbrück beteiligt und Simone Tesche-Klenz vom Stadtmarketing Lennestadt freuen sich auf die erstmalige Aktion.

Der Stadtmarketingverein unterstützt die Aktion mit doppelten Bonuspunkten (nur bei den Partnerbetrieben der Schatzkarte). für Schatzkarteninhaber. Darüber hinaus wurden sämtliche Teilnehmer zur einheitlichen Kennzeichnung mit Lichtertüten ausgestattet.

Das passende Gericht zum Event

Doch nicht nur shoppen, auch genießen ist angesagt: Zu „Lennestadt leuchtet“ gibt es das passende Gericht – entweder im „Ambiente am Markt“ in Altenhundem, im „EssBahnhof Grevenbrück“, im Restaurant „Hohe Bracht“ oder bei Gasthof Diekhof (Schnüttgen) in Kirchveischede. Wer selber zu Hause nachkochen möchte: Sehr gerne: Das Rezept gibt es unter www-stadtmarketing-lennestadt.de. In den Gaststätten wird um Reservierung gebeten.

Und – staunen gehört mit Sicherheit bei „Lennestadt leuchtet“ auch dazu: Beginnend mit dem Late-Night-Shopping werden bis zum 25. Oktober zahlreiche Lennestädter Sehenswürdigkeiten und Landschaften durch Illuminationen effektvoll in Szene gesetzt. Am 23. Oktober sind dies der KulturBahnhof Grevenbrück, der Bahnhof Altenhundem, die Kath. Kirche St. Agatha Altenhundem, die Sauerland-Pyramiden und der Sicilia-Schacht in Meggen sowie in Elspe die „Gellestatt“. Die Volksbank Bigge-Lenne eG beleuchtet in Eigeninitiative das Firmengebäude in Altenhundem. Am 24. und 25. kommen weitere Sehenswürdigkeiten und Orte hinzu (siehe Foto am Textende).

Nachtwächerführungen in Saalhausen

Außerdem lädt der örtliche Verkehrs- und Kneippverein am 24. Oktober (18 und 20 Uhr) sowie am 25. Oktober (18 Uhr) zu Nachtwächterführungen in Saalhausen ein. Mit Hellebarde und Laterne begleitet Nachtwächter Bernd Brüggemann die Teilnehmer durch den alten, historischen Ortskern von Saalhausen, welcher besonders durch die zahlreichen Fachwerkhäuser besticht, die sich seit dem 18. Jahrhundert kaum verändert haben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung bis zum 21. Oktober bei der Tourist-Information Lennestadt & Kirchhundem unter Tel. 02723/608800 oder info@lennestadt-kirchhundem.de unbedingt erforderlich.

Viel los in Meggen

Auch in Meggen ist einiges los: Im Bergbaumuseum Sicilia-Schacht finden Samstag und Sonntag jeweils um 18 Uhr Sonderführungen statt. Anmeldungen bis 21. Oktober bei Dr. Ing. Bruno Heide (Tel. 02721/81434) oder Reviersteiger Willi Wolter (Tel. 02721/80922). Der Galileo-Park erweitert seine Öffnungszeiten.

Außerdem plant die Band „Anyway L.E.“, an den drei Aktionstagen in Grevenbrück und Meggen die „2-Hütchen-Aktion“ wieder aufleben zu lassen. Ob und wie die Konzerte aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen durchzuführen sind, wird Anfang kommender Woche entschieden. Die Idee dahinter ist, bei allen Auftritten zwei Hüte aufzustellen – einen für die Band, einen zweiten für einen wechselnden guten Zweck, um zumindest einen Teil der Band-Kosten zu decken und einen gemeinnützigen Beitrag zu leisten.

Die heimische Band „Anyway LE“.

Der Ideengeber von „Lennestadt leuchtet“, Clemens Lüdtke aus der Tourist-Info, erläutert die Aktion: „Die Menschen müssen in Corona-Zeiten ihre Freizeit weitestgehend ohne ihre geliebten Veranstaltungen wie Schützenfeste, Stadtfest und Konzerte gestalten. „Heimat ist in“ und die Sehnsucht nach Abwechslung ist groß. Wir können die Feste nicht ersetzen, aber mit kreativen Ideen zeigen, was wir hier haben und vielleicht neue Veranstaltungen etablieren.“

Der Stadtmarketingverein sowie die Einzelhändler und Gastronomiebetriebe weisen ausdrücklich auf die geltenden Regelungen der Coronaschutzverordnung NRW sowie der Allgemeinverfügung des Kreises Olpe hin.

Die teilnehmenden Betriebe im Überblick

  • In Altenhundem: Metzgerei Merte, Die Werkstatt Mertens, CariArt und Weltladen, Elektro Wittemund, Bauking-Hagebaumarkt, Frauensache, Männersache, Optik Stipp, Cafe Heimes, Buchhandlung Hamm, Tom Tailer Store, Foto Gehrig, Uli Fashion, KnoSch.net telecom GmbH, Mode Fischer, Mode Fischer Cityoutlet, Elektro Köster, Medienwerk Lennestadt, Garten Center Kremer, Lederwaren Harnischmacher, Ambiente am Markt, Autohaus Opel Schmelter, Elektro Bergmoser, Autohaus Egon Baumhoff GmbH & Co.KG, Sport Schneider, Betten Meyer, Optik Hoffmann, Ich Will Meyer Mode, Schaulade, Eberts Schuhe, Parfümerie Aurel, Jeans Fritz, Volksbank Bigge-Lenne eG, Hohe Bracht
  • In Elspe: Möbel Knappstein, Mode Fischer
  • In Grevenbrück: Sport Engstfeld, Optik Hoffmann, Relax by Berishaj, Schneider Haustechnik, Elektro Kappe, Schenken und genießen, EssBahnhof, Sonnenstudio „Sahara Beach“, Lounge Star by Frank Fehling, Provinzial-Geschäftsstelle Selbach & Messerschmidt OHG
  • In Kirchveischede: Gasthof Schnütgen
  • In Langenei: Möbel Kattenborn
  • In Meggen: Bergbaumuseum Sicilia-Schacht, Galileo-Park
  • In Saalhausen: Landhotel Voss
Diese Orte werden an diesen Tagen beleuchtet. (Für größeres Bild oben rechts klicken)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare