Leseratten willkommen

Katholische öffentliche Bücherei feiert Wiedereröffnung

+
Das Team der Bücherei Meggen mit dem Sprecher der Arbeitsgemeinschaft kirchliche öffentliche Büchereien, Gerd-Peter Zapp und Pastor Ludger Wollweber (3.v.r.).

Meggen. Sieben lange Monate mussten die Meggener Bücherwürmer auf Lesestoff aus ihrer Bücherei verzichten, am vergangenen Mittwoch konnte in neuen Räumen wiedereröffnet werden.

Bisher war die kirchliche öffentliche Bücherei im Caritashaus an der Meggener Straße untergebracht. Doch die Kleiderkammer brauchte mehr Platz – so musste ein neuer Ort für die Bücherei gefunden werden. Im Pfarrheim sind zwei neue Räume entstanden, einer für Kinder und Jugendliche, einer für die Erwachsenen. Bücher und auch Hörbücher laden zum Stöbern und Schmökern ein.

Im unteren Bereich des Pfarrheims wurde ein Teil des Flurs abgetrennt, mit Fenstern hell und offen gestaltet. Hier finden die Erwachsenen ihre Lektüre. Ein weiterer Raum ist für die Kleinen reserviert. Bilderbücher zum Vorlesen, Bücher zum Lesen lernen, für Erstleser und Fortgeschrittene. Von Conni über die drei Fragezeichen bis zu Harry Potter sind hier alle Kinderbuchhelden vertreten. Die neue Schmökerecke wurde sofort vom 5-jährigen Silas ausprobiert. Ein Feuerwehrauto beherbergt alle Feuerwehrbücher, Vielleser können die Neuanschaffungen im extra Regal finden.

Elf ehrenamtliche Helferinnen kümmern sich um die Bücherei, einmal in der Woche, mittwochs von 15 bis 17.30 Uhr ist sie geöffnet. Der Eingang ist im Seitenbereich des Pfarrheims. Die Ausleihe der Bücher ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare