37. Stadtfest vom 16. bis 18. August – Motto: „Kind, Jugend und Familie“

Leuchtturm mit großer Strahlkraft

Versprechen erneut ein Stadtfest mit vielen Highlights und bedankten sich bei den zahlreichen Sponsoren (von links nach rechts): Georg Kaiser, Simone Tesche-Klenz und Clemens Lüdtke. Foto: Sven Prillwitz

Das Lennestädter Stadtfest feiert seine 37. Auflage – und steht erstmals unter dem Motto „Kind, Jugend und Familie“: Mit speziell auf Familien zugeschnittenen Aktionen soll das bewährte Konzept der kulturellen Vielfalt erweitert werden und vom 16. bis 18. August noch mehr Menschen nach Altenhundem locken.

„Es geht uns darum, das Stadtfest kontinuierlich als generationenübergreifenden Treffpunkt weiterzuentwickeln“, erklärte Georg Kaiser, Vorsitzender des Stadtmarketings Lennestadt, am Montagnachmittag im Rathaus Altenhundem anlässlich der Präsentation des diesjährigen Programms. Das schließt einen sogenannten „Familiengarten“ auf dem Bürgermeister-Beckmann-Platz mit ein, der aus sechs Aktionszelten mit unterschiedlichen Lern-, Spiel- und Kreativaktionen sowie einer großen Memory-Wand besteht. Hier präsentiert sich das Projekt „Lenne-Schiene“ großen und kleinen Besuchern auf spielerische Art und Weise.

Weitere Highlights für junge Besucher sind der Auftritt von Funny Fux am Sonntag und der erstmals angebotene „Bobby-Car-Schatz-Cup“ für Drei- bis Sechsjährige, der nicht nur mit Freikarten für das Elspe-Festival für jeden Teilnehmer, sondern auch mit attraktiven Hauptpreisen lockt. Dass Familien stärker in den Fokus rücken, ist auch auf den neuen, mittlerweile vierten Lennestern zurückzuführen. Den vergibt das Stadtmarketing Lennestadt zwei Tage vor dem Stadtfest an seine Mitglieder aus den Bereichen Handel, Dienstleistung und Gastronomie, die Bedingungen für ein generationenfreundlicheres Einkaufen geschaffen haben.

Programm auf fünf Bühnen

Eröffnet wird das Stadtfest am Freitagabend, 16. August, um 19 Uhr mit dem traditionellen Fassbieranstich auf der Bühne am Rathausplatz. Anschließend sorgen der Musikzug Oedingen und die Formation „Palais de Fous“ für Livemusik.

Es ist der Auftakt zu einem ebenso umfang- wie abwechslungsreichem Programm auf fünf Bühnen. Auf denen geben sich nicht nur Sportler und vor allem Bands unterschiedlichster Stilrichtungen – von Rock über Pop bis hin zu Schlager – die Klinke in die Hand, sondern auch der eine oder andere TV-Promi: So sind etwa Klementine Hendrichs, bekannt aus der Casting-Show „X-Factor“, und Katy Karrenbauer („Hinter Gittern – Der Frauenknast“) in Altenhundem zu Gast.

Am Glücksrad des Stadtmarketings Lennestadt können Besucher wie gewohnt attraktive Preise gewinnen – und drehen nebenbei für einen guten Zweck: Die Erlöse kommen dem Moscheeverein Ditib Yesil Camii Lennestadt und Umgebung zugute. Auch der Georg Kaiser zufolge bewährte Shuttle-Verkehr soll in diesem Jahr wieder zum Einsatz kommen.

Mit diesem Gesamtpaket, ist sich der Vorsitzende des Stadtmarketings sicher, werde das Stadtfest seinen Stellenwert als „Leuchtturm der Stadt“ festigen, der sowohl Bürger als auch Auswärtige anziehe. Die Großbaustelle zwischen Altenhundem und Kirchhundem soll dabei nach Möglichkeit kein Hindernis darstellen. „Wir werden das Gespräch mit den zuständigen Behörden suchen und hoffen, für das Stadtfest eine Lösung zu finden“, versprach Kaiser. (Von Sven Prillwitz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare