Licht und Schatten wechseln bei DJK Bonzel

Im Hallenstadtpokal verlor Bonzel im Halbfinale mit 0:1 gegen RWL. Foto: Dieter Dörrenbach

Zuletzt zeichnete sich aber ein positiver Trend ab — Lob für Abwehrspieler Thomas Nöcker

Bonzel. (gb)

"Ich bin weder mit dem Tabellenplatz, noch mit den Leistungen zufrieden", bringt es Dirk Rasche, Trainer der DJK Bonzel, kurz und trocken auf den Punkt. Mit 19 Punkten stehen die Bonzeler auf dem elften Rang und können damit auch nicht zufrieden sein.

"Unser großes Problem in der Hinserie waren längere Verletzungspausen und permanente Verletzungsprobleme bei mehreren Spielern, die durch den kleinen Spielerkader nicht aufgefangen werden konnten", so der Coach.

Licht und Schatten begleiteten sein Team: mit dem Gegentor zum 1:1-Ausgleich in Bamenohl am 3. September begann eine Negativserie, mit dem 4:1-Heimsieg gegen TuS Grünenbaum am 29. November startete eine Erfolgsserie.

Der Trainer, der Abwehrspieler Thomas Nöcker besonders lobt, ist sich aber sicher: "Ich hoffe, dass wir vom Verletzungspech in der Rückserie verschont bleiben, dann wird sich der zuletzt auftretende positive Trend sicherlich fortsetzen."

Das Ziel zur Hinrunde wird revidiert: vorrangiges Ziel ist nun das frühzeitige Sicherstellen des Klassenverbleibes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare