1500 Euro für „Vorlesen per Video“

Lions-Club Lennestadt spendet an Ehrenamt in Lennestadt

Gute Unterstützung: (v.l.) die Lions-Club-Mitglieder Peter Hesse, Michael Griese, Dietmar Meeser sowie Hartmut Schweinsberg (EiL) und Vittorio Fasulo (EiL)
+
Gute Unterstützung: (v.l.) die Lions-Club-Mitglieder Peter Hesse, Michael Griese, Dietmar Meeser sowie Hartmut Schweinsberg (EiL) und Vittorio Fasulo (EiL).

Gerade auch in diesen unruhigen Zeiten will die Lennestadt Ehrenamtsbörse EiL weiter mit den Seniorenheimen dieser Region in Verbindung stehen.

Das klassische Ehrenamt mit Präsenz vor Ort, was während Corona so gut wie nicht möglich war, soll ab Herbst durch moderne Möglichkeiten, etwa durch Videoschaltungen ergänzt werden.

Dafür trägt der Lions Club Lennestadt mit einer Spende von 1500 Euro (Teil des Adventskalender-Verkaufserlös) dazu bei, die noch benötigte Hardware und PC-Ausstattung zu beschaffen.

Hartmut Schweinsberg und Vittorio Fasulo von EiL erläuterten gestern im Rathaus das konkrete Angebot „Vorlesen per Video“, dass den Seniorenheimbewohnern ein wenig die Zeit bereichern soll. Vorleser tragen etwa eine halbe Stunde lang Texte vor, die möglichst viele in den Senioreneinrichtungen in Lennestadt und Kirchhundem erreichen sollen.

Freiwillige, die gern als Vorleser tätig werden wollen, können sich melden unter eil@lennestadt.de; Tel. 02723/608220 oder unter www.eil-ehrenamt-lennestadt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare