Löschgruppe Elspe begeht ihr 100-jähriges Jubiläum

Im Wilden Westen musste früher auch viel gelöscht werden: die Löschgruppe Elspe vor symbolträchtiger Kulisse auf dem Gelände des Elspe Festivals. Foto: SK

Im Juni große Schauübung - im September Geburtstagsfest

Elspe. (gb)

Nach den Löschgruppen Altenhundem und Kirchhundem bereitet sich nun auch die Feuerwehrlöschgruppe Elspe mit Feuereifer auf ihr 100-jähriges Jubiläum vor. Dazu sind in diesem Jahr einige Veranstaltungen geplant. Am 16. und 17. Mai wird das alljährliche Feuerwehrfest vor und im Feuerwehrhaus am Schützenplatz gefeiert. Eine große Schauübung auf dem Marktplatz steht am Samstag, 9. Juni, auf dem Programm. Ein großes Feuerwehr-Benefizkonzert wird zusammen mit den anderen Jubiläumslöschgruppen in der Sauerlandhalle Altenhundem am 12. September der Öffentlichkeit präsentiert.

Die eigentliche Jubiläumsveranstaltung in Elspe wird am 15. und 16. September unter anderem mit einem Tag der offenen Tür am Feuerwehrgerätehaus gefeiert.

Franz Arens gilt als Gründervater

Wem haben wir eigentlich die Gründung dieser Gruppe zu verdanken, die seit einem Jahrhundert oft ihr Leben aufs Spiel setzte, um andere zu retten: Ein Blick in die Chronik gibt preis, dass auf Initiative des Gemeindevorstehers Arens die Feuerwehr in Elspe am 1. April 1907 gegründet wurde, als Gründervater wird der Uhrmacher Franz Arens, genannt Schlinkmanns, genannt, der zur Gründungsversammlung aufgerufen hatte und auch der erste Löschgruppenführer war.

1907 wurde auch gleich ein Gerätehaus mit Steigerturm gebaut. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges zieht Feuerwehrmann Heinrich Buschmann einen komplett bestückten Tragkraftspritzenanhänger, der von einer durchziehenden Luftwaffeneinheit in einer Seitenstraße angestellt worden war, "an Land". Damit begann die Motorisierung der Elspe Wehr.

Nach dem Krieg wurde 1952 bei "Venten" eine Versammlung einberufen, um das Schattendasein der Wehr zu beenden.

Die Grundsteinlegung für das neue Gerätehaus erfolgte am 29. Juli 1955, 1987 wird das Haus erweitert, 2006 erfolgte der Umbau zu dem momentanen Ist-Stand.

Aktueller Löschgruppenführer ist Karsten Grobbel. Er leitet 37 Aktive, 12 Jugendliche und 7 Kameraden der Ehrenabteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare