Löschzug 2 blickt zurück

Die beförderten und geehrten Feuerwehrleute des Löschzuges 2 mit der Wehrleitung und dem Beigeordneten Karsten Schürheck.

Der Löschzug 2 der Feuerwehr Lennestadt, bestehend aus den Löschgruppen Bilstein und Grevenbrück, traf sich am vergangenen Wochenende zur jährlichen Jahresdienstbesprechung im Gasthof Boerger in Grevenbrück.

Der Löschzug 2 hat derzeit einen Personalbestand von 104 Kameraden. Das Jahr 2010 war für die Floriansjünger aus dem "Veischedetal" ein ziemlich Arbeitsintensives. Neben vielen Lehrgängen, Schulungen und Fortbildungen waren auch Einsätze zu verzeichnen. So wurde der Löschzug 2 zu insgesamt 80 Einsätzen von der Kreisleitstelle Olpe alarmiert.

Neben den üblichen Brandeinsätzen, Technischen Hilfeleistungen und Einsätzen mit Gefährlichen Stoffen und Gütern, brachte auch das Wetter einiges an Arbeit mit. Durch die starken Schneefälle zu Beginn des Jahres 2010 mussten mehrere Flachdächer des Lennestädter Amtsgerichtes durch die Feuerwehr von der Schneelast befreit werden. Im August wurde eine Gruppe der Löschgruppe Grevenbrück, bedingt durch einen Hochwasser-Katastrophenalarm durch Starkregen, in den Kreis Borken ins Münsterland alarmiert. Einige Kameraden rückten zusammen mit anderen Einsatzkräften aus dem Kreis Olpe Richtung Münsterland aus und es wurde an zwei Tagen der Kampf gegen die Fluten aufgenommen.

Brandeinsätze nehmen zu

Bereits im November hieß es dann auch im Veischedetal "Land unter". In vielen Ortsteilen entlang der "Veischede" kam es zu Hochwasserbedingten Einsätzen. Wie in den vergangenen Jahren, waren die Einsatzkräfte aber leider auch wieder bei einigen schweren Verkehrsunfällen mit Personenschäden und anderen Rettungseinsätzen gefordert. Ebenfalls nahm die Zahl der Brandeinsätze im vergangenen Jahr wieder deutlich zu. Neben den Aktiven Kameraden, war auch die Jugendfeuerwehr wieder sehr aktiv. Diese traf sich 2010 zu insgesamt 31 Diensten und Veranstaltungen.

Auch Ehrungen und Beförderungen standen auf dem Plan. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber, für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr erhielten Andreas Bäcker (Bilstein) und Rolf Japes (Grevenbrück).

Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold, für 35 Jahre Dienst, erhielten Erich Hargarten und Dieter Henke (beide Grevenbrück) sowie Thomas Heidschötter (Bilstein). In die Jugendfeuerwehr aufgenommen wurden Christian Richard, Philip Lingemann, Leon Klenz, Sascha Schwermer, Adrian Czerwenka, Moritz Graf und Nils-Heinrich Deutenberg (alle Grevenbrück).

Zum Feuerwehrmannanwärter wurde Björn Linn (Grevenbrück) ernannt. Von der Jugendfeuerwehr zum Feuerwehrmann wurden Kevin Teipel und Sebastian Freund befördert. Oberfeuerwehrmann wurden Matthias Hargarten und Peter Quinke (Grevenbrück) sowie Sven Hoffmann und Robin Schuh (Bilstein). Nach bestandenem Truppführerlehrgang wurden die Kameraden Hendrik Wirth, Udo Gerken (beide Grevenbrück) und Daniel Kappe (Bilstein) zum Unterbrandmeister befördert.

Zum Brandmeister der Kamerad Matthias Willecke (Grevenbrück), nach erfolgreichem Besuch eines Gruppenführerlehrganges und zum Oberbrandmeister Ingo Hork (Bilstein).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare